Wernigerode (hbu) l Die Herren vom Harzer Tischtennis-Club 09 Wernigerode haben am zurückliegenden Wochenende ihr erstes Spitzenspiel in der noch jungen Saison beim DJK Biederitz 9:7 verloren. In dieser Begegnung musste der HTTC verletzungsbedingt auf sein Nachwuchstalent Alexander Seil verzichten, für den kurzfristig der HTTC-Vereinsvorsitzende Manfred Scholand einsprang.

Gegen den Absteiger aus der Regionalliga, der ebenfalls mit Ersatz antrat und das Fehlen zweier Stammspieler durch das mittlere Paarkreuz seiner in der Verbandsliga spielenden Reserve-Mannschaft ersetzte, starteten die Harzer Tischtennis-Cracks mit einer 2:1-Führung nach den Doppeln. Neben einem kampflosen Sieg im ersten Doppel durch Bouska/Javurek, punkteten noch Treulieb/Wagener im dritten Doppel.

In den Einzeln tat sich das obere Paarkreuz der Wernigeröder sehr schwer und musste besonders die Überlegenheit des polnischen Spitzenspielers Zbigniew Kaczmarek anerkennen. Bevor David Merta dem Polen im Spitzenspiel deutlich in vier Sätzen unterlag, konnte er "oben" mit seinem klaren Sieg gegen Mathias Dietrich zumindest einen Punkt sichern. Jiri Javurek war gegen Kaczmarek chancenlos und fand auch im zweiten Einzel gegen Dietrich nie zu seinem Spiel.

Im mittlere Paarkreuz baute Martin Bouska seine Bilanz nach zwei Fünf-Satz-Siegen gegen Marcus Schmidt und Eric Osbar auf 10:0 aus, während Mannschaftskapitän Peter Treulieb einen Punkt beisteuerte, den er in vier Sätzen gegen Osbar erkämpfte.

Im unteren Paarkreuz musste sich Dirk Wagener nach seinem Sieg über Andrzej Wojtasik, der für den verletzten Ex-Quedlinburger Michel Görner zum Einsatz kam, zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Mit Wageners ansonsten recht unbequemen Materialspiel kam das Biederitzer Nachwuchstalent Klaidas Baranauskas unerwartet gut zu recht und siegte deutlich in drei Sätzen.

Niederlage wird erst im Schlussdoppel besiegelt

Für Ersatzmann Scholand, der in der dritten HTTC-Mannschaft spielt, war die Oberliga-Luft erwartungsgemäß zu dünn. Folgerichtig standen für ihn in beiden Durchgängen zwei klare Niederlagen zu Buche. Nach dem ersten Durchgang noch 5:4 führend, gingen die Harzer mit einem 7:8-Rückstand in das entscheidende Schlussdoppel, in dem Javurek/Bouska nach gewonnenem ersten Satz Kaczmarek/Dietrich in vier Sätzen unterlagen. Diese Niederlage bedeutet zu gleich die erste Niederlage für die erste Mannschaft seit Gründung des Vereins vor fünf Jahren.

Trotz der Niederlage führt der HTTC Wernigerode weiterhin, nunmehr punktgleich mit DJK Biederitz, die Tabelle dieser Liga an. Die Mannschaft wird schon im nächsten Spitzenspiel, am 15. November, beim bisher noch verlustpunktfreien MSV Hettstedt und anschließend beim Tabellenvorletzten Medizin Magdeburg alles daran setzen, um die Position an der Tabellenspitze beizubehalten.

HTTC 09 Wernigerode: Merta (1), Javurek (0,5), Bouska (2,5), Treulieb (1,5), Wagener (1,5), Scholand.