Fußball l Wernigerode (ige) Vor lösbaren Aufgaben steht das Spitzenduo der Harzoberliga am 10. Spieltag. Spitzenreiter Germania Gernrode spielt beim Schlusslicht Blau-Weiß Hausneindorf und sollte in der Form der letzten Wochen als Sieger vom Platz gehen. Gleiches gilt für Germania Wernigerode, die ihre Erfolgsserie beim zuletzt launisch auftretenden FSV Sargstedt auf fünf Siege in Serie ausbauen will. Um den Anschluss zur Tabellenspitze kämpfen Fortuna Halberstadt (5.) und Grün-Weiß Rieder (3.), die sich im direkten Duell an der Schäfergasse gegenüber stehen. Das gleiche Ziel verfolgt auch der SC Heudeber (4.), der nach zwei torlosen Remis etwas den Anschluss verloren hat. Die Gelb-Schwarzen werden am Sonntag im Derby beim TSV 1893 Langeln (15.) auf harte Gegenwehr treffen. Der Ortsnachbar benötigt unbedingt einen Sieg, um die Abstiegsränge zu verlassen. Ebenfalls das obere Tabellendrittel haben der SV Fortschritt Veckenstedt (6.) und Eintracht Derenburg (7.) im Visier. Beiden Teams stehen beim Harsleber SV Germania (8.) bzw. Aufsteiger Einheit Wernigerode II (13.) vor schwere Auswärtshürden. Ein richtungsweisendes Spiel erwartet auch Grün-Weiß Hasselfelde (10.), Kontrahent Concordia Harzgerode (14.) hat drei Punkte weniger auf dem Konto. Askania Ballenstedt (11.) kann mit einem Sieg am Blankenburger FV II (9.) vorbei ziehen.