Ilsenburg (ige) l Zum ungewohnten Sonnabend bestreiten die Handballteams des HV Ilsenburg heute ihre Punktspiele in den jeweiligen Ligen. Das Hauptaugenmerk gilt der ersten Mannschaft, die zum dritten Mal binnen drei Wochen ein Team aus der Landeshauptstadt in der Harzlandhalle erwartet. Nach der Niederlage gegen Spitzenreiter Post SV Magdeburg (29:39) und dem 38:33-Sieg gegen den BSV 93 Magdeburg II steht heute ab 15.15 Uhr gegen den FSV 1895 Magdeburg die vom Papier her leichteste Aufgabe vor den Ilsestädtern.

"Wir nehmen den FSV Magdeburg sehr ernst, da wir uns im vergangenen Jahr auswärts eine böse Klatsche (21:30/d. Red.) eingefangen haben. Wir sind auf jeden Fall gewarnt", so Ilsenburgs Trainer Martin Kays. Die Elbestädter sind mit einem Punkt mehr auf dem Konto direkter Tabellennachbar, mit einem Sieg will der HV Ilsenburg den Kontrahenten überflügeln. Verzichten müssen die Gastgeber dabei auf den weiterhin gesperrten Mathias Eckardt und den verletzten Michael Gohlke. Auch Außenspieler Johannes Bittner ist angeschlagen.

Im Anschluss an die Verbandsliga-Partie trifft der HV Ilsenburg II in der Bezirksliga auf den HC Alligators Aschersleben II. Gegen den Tabellenvierten dürfte es für den Aufsteiger sehr schwer werden, die ersten Punkte einzufahren.