Wernigerode l Der Pokalsieger der Saison 2012/13 wird heute Abend ab 19 Uhr vom Regionalligisten ATS Buntentor Knights erwartet, alles andere als ein souveräner Sieg wäre für die Mannen von Trainer Peter Gahlert ein herber Rückschlag. "Wir reisen als klarer Favorit in den Stadtteil von Bremen und sollten bei normalem Spielverlauf ohne größere Probleme die nächste Runde erreichen. Obwohl der Pokal bekanntlich seine eigenen Gesetze hat und der Gegner kämperisch alles geben wird, gehe ich trotzdem von einem souveränen Sieg aus", so Devils-Manager Mario Vordank. Die Harzer werden nicht mit ihrem kompletten Kader in der Sporthalle Stadtwerder in Bremen antreten, einige Spieler werden für das wichtige Punktspiel am kommenden Wochenende bei der SG BA Tempelhof Berlin geschont.

Mit voller Kapelle reist dagegen die U 23 der Red Devils nach Weißenfels, um mit einem Sieg bei der Reserve des Deutschen Rekordmeisters den Einzug in die vierte Runde des Deutschlandpokals zu schaffen. Beide Mannschaften kennen sich bestens aus der Regionalliga, lieferten sich in der vergangenen Spielserie spannende Duelle. "Unsere Mannschaft ist in dieser Saison gereift, auch die Weißenfelser verfügen mit ehemaligen Bundesliga-Spielern über eine starke Mannschaft. Die Partie verspricht auch diesmal ein Duell auf Augenhöhe, beide Teams haben gute Chancen auf den Einzug in die nächste Runde. Für unsere U23 war bereits der erstmalige Einzug in die dritte Runde ein toller Erfolg, alles weitere ist Zugabe", so Vordank. Das Duell der beiden Bundesliga-Reserven wird heute um 14 Uhr in der Bundeswehrhalle Weißenfels angepfiffen.