Heudeber (wie/ige) l Mit einem 3:1-Erfolg im vorgezogenen Punktspiel gegen Concordia Harzgerode hat der SC 1919 Heudeber die Tabellenführung der Harzoberliga übernommen.

Die Gelb-Schwarzen wollten sich den Sprung an die Spitze nicht entgehen lassen und gingen auf schwer bespielbarem Untergrund entsprechend motiviert in die Partie. Und gleich die erste Aktion war von Erfolg gekrönt. Lorenz Krause bediente von der linken Seite den freistehenden Norman Hartmann, der ohne Mühe zum 1:0 vollendete (3.). Der SC 1919 setzte nach, erneut Norman Hartmann verpasste nach einem Eckball freistehend den zweiten Treffer (10.). Danach kamen die Harzgeröder deutlich besser ins Spiel und setzten Heudeber unter Druck. Die Angriffsbemühungen führten dann auch in der 20. Minute zum Erfolg. Der gedankenschnellere Marek Buchmann war von Lorenz Krause nur durch ein Foul zu stoppen, Torjäger Martin Jost ließ sich die Gelegenheit vom Elfmeterpunkt nicht entgehen. Die Concordia blieb am Drücker und hatte durch Christian Bergmann die Riesenchance zur Führung, doch der sehr gut aufgelegte Pascal Eitz im SC-Keeper parierte stark (30.).

Genau in diese Drangphase der Gäste hinein fiel nach 35 Minuten der etwas glückliche Führungstreffer für den SC 1919 Heudeber. Nach einem gewonnenen Zweikampf im Mittelfeld und Angriff über die linke Seite landete der Ball bei Julian Hamann, dessen Schuss von der Strafraumgrenze leicht abgefälscht wurde und den Weg von der Lattenunterkante ins Tor fand.

Nach dem Wechsel zeigte sich dann ein anderes Bild. Die Gastgeber wirkten deutlich präsenter und verlagerten das Spielgeschehen in die gegnerische Hälfte. Harzgerode verlegte sich auf Konter. Als eine Freistoßeingabe von Gästekeeper Chris Rückriemen nicht festgehalten werden konnte, war Alexander Försterling zur Stelle und staubte zum wichtigen 3:1 ab. Der Gast versuchte danach den Anschluss wiederherzustellen. Die größte Möglichkeit vergab der agile Martin Jost in der 66. Minute, als er aus halbrechter Einschussposition am hervorragend reagierenden Pascal Eitz scheiterte.

Im weiteren Spielverlauf hatte dann allerdings fast ausschließlich die Heimelf gute Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Allerdings wurden vielversprechende Konter nicht gut zu Ende gespielt. So blieb es schließlich dank der besseren Chancenverwertung bei einem etwas glücklichen aber nicht unverdienten Heimsieg. Ein Lob von beiden Seiten verdiente sich der sehr umsichtige Schiedsrichter Thomas Ratschat, der lediglich eine Gelbe Karte verteilte.

SC 1919 Heudeber: Eitz - Mex, Fichtner, Nippert, Hamann, Oppermann (82. C. Wiedenbach), Krause, Försterling, Perplies, Hartmann, Gust (78. Grüning);

Concordia Harzgerode: Rückriemen - Barnebeck, Bergmann, Hohn, Buchmann (78. Hopp), Wolf, Schmelzer, Krone, Lemgau, Jost, Krug;

Torfolge:1:0 Norman Hartmann (2.), 1:1 Martin Jost (20. Foulstrafstoß), 2:1 Julian Hamann (39.), 3:1 Alexander Försterling (56.); Schiedsrichter: Thomas Ratschat (Neuwegersleben); Zuschauer: 75.