Wernigerode (ige) l Die Siegesserie der C-Jugend des HV Wernigerode hat auch nach dem sechsten Spieltag Bestand. Mit einem 38:26-Erfolg beim Quedlinburger SV festigten die HVW-Jungen ihren Spitzenplatz in der Bezirksliga West.

Nach längerer Pause stand das Derby beim spielstarken Quedlinburger SV an, gegen den es in den letzten Jahren immer wieder spannende Duelle gegeben hatte. Eigentlich wollte das Wernigeröder Trainerduo Nierlein/Meyer nach der Rückkehr des Langzeitverletzten Lucas Conradi mit voller Kapelle antreten, durch kurzfristige Ausfällen wegen Krankheit musste mit Oscar Hase letztlich sogar ein Spieler der D-Jugend aushelfen. In einer vom Anpfiff weg intensiv geführten Partie konnte sich bis Mitte der ersten Halbzeit kein Team absetzen. Die HVW-Abwehr war durch die ausfallbedingten Umstellungen zunächst noch unsicher. Im Verlauf der ersten Halbzeit lieferte Lucas Conradi bei seinem Comeback nach zweimonatiger Verletzungspause sofort entscheidende Impulse. Die Abwehr stand jetzt sicherer, Ballgewinne wurden postwendend in Treffer umgemünzt. Aufbauspieler Gustav Eilers trieb sein Team immer wieder nach vorn, verteilte die Bälle klug oder zeichnete sich selbst als Vollstrecker aus. Bis zur Halbzeit warf Wernigerode eine 18:13-Führung heraus.

Nach Wiederanpfiff verkürzten hochmotivierte Quedlinburger schnell auf 15:18. Der HVW benötigte einige Minuten, um die richtige Antwort zu finden. Das Spiel über die Kreismitte und Außenpositionen brachte jetzt den gewünschten Erfolg, der QSV fand kein Mittel mehr gegen Max Meyer, Gustav Eilers und Lucas Conradi. Da auch Luzian Harz sich im zweiten Abschnitt steigerte und Robin Grube gewohnt sicher agierte, setzten sich die Wernigeröder im weiteren Verlauf der Partie Tor um Tor ab und warfen gegen etwas resignierende Quedlinburger noch einen klaren 38:26-Sieg heraus.

HV Wernigerode: Langer, Lösner - Hase, Harz (4), Conradi (7), Eilers (11), Meyer (12), Grube (4), Toerne.