Wernigerode (ige) l Kurz vor Jahresende hat die Abteilung Kegeln vom Wernigeröder SV Rot-Weiß ein spielfreies Wochenende beider Mannschaften genutzt, um auf heimischer Anlage im Sportzentrum Gießerweg die Vereinsmeisterschaften durchzuführen.

Bevor die Spieler aus den Wettkampfteams an der Reihe waren, gingen die Freizeitkegler an den Start. Viermal 15 Wurf in die Vollen waren zu absolvieren. Bei den Frauen siegte Elke Strangfeld mit 278 Holz. Mit 306 Holz ging Peter Bergfeld als Sieger bei den Männern von der Bahn, auf dem zweiten Platz folgte mit knappem Rückstand Dieter Sabel (301 Holz).

Die Wettkampfsportler spielten 100 Wurf über vier Bahnen, im Wechsel wurden 25 Wurf in die Vollen und im Räumen auf die Bahn gelegt. Im Klassement der Frauen behauptete sich Nathalie Niederberger mit deutlichem Vorsprung. Mit guten 403 Holz verwies sie Barbara Seiß (375 Holz) und Elke Marx (338 Holz) auf die Podestplätze.

Den Abschluss der Vereinsmeisterschaft bildete die Männerkonkurrenz, in der Ralf Savelsberg mit sehr guten 476 Holz einen überlegenen Sieg feierte. Platz zwei ging mit 443 Holz an Marius Faust, Dritter wurde Hasib Pora (418 Holz).

Die Organisatoren blicken auf eine gelungene Veranstaltung zurück, hätten sich allerdings etwas mehr Teilnehmer erhofft. In gemütlicher Runde ließen die Aktiven die Vereinsmeisterschaft ausklingen.