Halberstadt (fbo) l In der Verbandsliga der C-Junioren haben sich die Kontrahenten vom VfB Germania Halberstadt und vom VfB Sangerhausen 0:0 getrennt.

Beide Mannschaften begannen jeweils sehr offensiv und störten den Spielaufbau des Gegners frühzeitig.

Die Gäste hatten während der ersten Halbzeit mehrere gute Möglichkeiten durch Konterangriffe. Germania-Torhüter Paul Niehs blieb in jeder 1-1-Situation siegreich gegen den Sangerhausen-Stürmer.

Germanias Präsenz stieg im Laufe der Spielzeit spürbar an. "Leider wurde nicht jeder gute Angriff per Torschuss abgeschlossen", so Trainer Thomas Waldow, "sondern teilweise mit Querpässen vor dem Tor in den eigenen Reihen entschärft."

Die zweite Halbzeit ging dann deutlicher an die jungen Germanen. Die Halberstädter konnten sich in des Gegners Hälfte festsetzen. Ein Tor zu Beginn der Schlussphase des Spiels wurde allerdings nicht anerkannt. So blieb es also beim doppelten Punktverlust für Germanias C-Junioren.

Nächsten Sonntag ist mit Lok Stendal dann ein Gegner aus dem oberen Tabellendrittel zu Gast im Friedensstadion.

VfB Germania: Niehs - Richter, Lisowski, Lehmann, Liebing, Pust, Mann, Hackenberg, Kaaden, Spannaus, Jarosch, Hecht, Lorenz, Boks, Cholewinski;

Schiedsrichter: Uwe Wille;

Zuschauer: 40.