Osterwieck (fbo) l Die weibliche U19 des SC Osterwieck hat mit einem 53:41-Auswärtssieg beim TV Jahn Wolfsburg die Tabellenfühung in der Bezirksliga Braunschweig erobert.

Das Nachwuchsteam der Damen begann das Spiel beim Tabellenführer aus Wolfsburg sehr konzentriert und stellte den TV Jahn mit einer stabilen Zonenverteidigung vor einige Probleme und zwang ihn immer wieder zu Fehlwürfen. Dank einer guten Reboundarbeit kam die U19 oft in Ballbesitz. Im Angriff wussten Lisa Denecke und Julia Ebeling zu überzeugen und brachten den SCO zum Ende des ersten Viertels mit 14:10 in Front.

Im zweiten Spielabschnitt gestaltete der TV Jahn Wolfsburg seine Offensive deutlich variabler. Durch starke Spielzüge kamen die Wolfsburgerinnen zu einfachen Punkten und drehten das Spiel. Mit 29:25 für den TV Jahn Wolfsburg ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel drehte das Team von Coach Björn Birla auf. Die Defense agierte sehr intensiv. Lisa Denecke, Vanessa Lehrmann und Sophie Haertel verteidigten sehr stark unter dem eigenen Korb und ließen fast keine Punkte der Wolfsburgerinnen mehr zu. In der Offense zogen Julia Ebeling und Aufbauspielerin Lara Wagner gekonnt die Fäden und brachten Mannschaftskapitänin Lisa Denecke immer wieder gut in Position. Denecke nutzte die Chancen optimal und brachte ihr Team wieder in Front. Mit einer 37:34-Führung ging es ins Schlussviertel.

Im letzten Abschnitt schlug dann die Stunde von Sophie Haertel. Sie fand immer wieder einen Weg zum Korb und brachte sich durch tolle Laufarbeit oft in eine gute Schussposition. Haertel erzielte allein im letzten Viertel zwölf ihrer insgesamt 18 Punkte und zeigte ihre bisher beste Saisonleistung.

Am Ende stand ein verdienter Sieg der Osterwieckerinnen zu Buche. Als Belohnung für die durchweg gute Leistung gab es die Tabellenführung dazu. Bemerkenswert war auch die gute Leistung der Bankspielerinnen, die, wann immer sie eingewechselt wurden, sofort ins Spiel fanden und keinen Leistungsabfall im Team erkennen ließen.

SC Osterwieck: Haertel (18), L. Wagner (3), Schneider, Hauke, Ebeling (12), Lehrmann (6), Gawantka (2); Denecke (12), Schöbel.