Fußball l Ballenstedt (ige) Nach einer überzeugenden Serie von zuletzt drei Siegen hat Grün-Weiß Hasselfelde das letzte Harzoberliga-Punktspiel des Jahres beim FSV Askania Ballenstedt mit 0:4 verloren.

Die Hasselfelder reisten stark ersatzgeschwächt an, vor allem der Ausfall von drei Abwehrspielern machte sich deutlich bemerkbar. Dennoch erwischte die Reulecke-Elf den besseren Start und hatte durch Fabian Posselt, Alexander Pook und Fabian Reinsdorf gute Chancen zur Führung. Danach zeigten sich aber die ersten Lücken im Abwehrverbund der Gäste, die Ballenstedt konsequent ausnutzte. Einen schönen Angriff über die linke Seite schloss Christian Frohburg zur 1:0-Führung ab (30.). Nur fünf Minuten später erhöhte Ballenstedt mit einer Kopie des ersten Tores auf 2:0. Diesmal kam die Askania nach Hasselfelder Ballverlust über die entblößte rechte Seite, Max Buschhorn schloss die Eingabe zum 2:0 ab.

Nach Wiederanpfiff verstärkten die Hasselfelder noch einmal ihre Offensivbemühungen und hatten durch Fabian Posselt und Sebastian Teege gute Chancen zum Anschlusstreffer. Ein Freistoß aus 40 Metern, den Keeper Philip Wedlich zwar an die Latte lenkte, den zrückspringenden Ball aber an den Rücken bekam, sorgte dann aber endgültig für klare Verhältnisse. Danach ergaben sich für Ballenstedt noch einige gute Möglichkeiten, von denen aber nur Torjäger Sebastian Dorst eine zum 4:0-Endstand verwertete. Zu allem Überfluss sah Hasselfeldes Christoph Schulz kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte

Torfolge: 1:0 Christian Frohburg (30.), 2:0 Max Buschhorn (35.), 3:0 Tim Schubert (48.), 4:0 Sebastian Dorst (75.); Schiedsrichter: Uwe Wille (Dingelstedt); Zuschauer: 35; bes. Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte gegen Christoph Schulz (Hasselfelde) wg. wiederholtem Foulspiel (82.).