Fechten l Wernigerode (ige) Mit zwei Ranglistenturnieren haben die Nachwuchsfechter des Wernigeröder SV Rot-Weiß das Sportjahr 2014 abgeschlossen. Beim Internationalen Wittenauer Fuchs, einem Florett-Turnier in Berlin, waren die Rot-Weißen durch Max Wagner bei den Schülern sowie Marlon Duwe und Jeremia Walter in der Jugendklasse vertreten. In einem großen und gutklassigen Starterfeld von über 50 Teilnehmern aus dem In- und Ausland schieden alle drei WSV-Fechter knapp vor dem Direktausscheid aus.

Das Greppiner Kinder- und Jugendturnier wurde gleichzeitig als Offene Landesmeisterschaft von Sachsen-Anhalt ausgetragen. Hier ging Simon Markiewicz für den Wernigeröder Sportverein an den Start und erkämpfte mit großem Einsatz einen guten achten Platz. Betreut wurden die Wernigeröder Nachwuchsfechter von den Eltern und Ulrich Duwe, denen ein herzliches Dankeschön gilt. Ein Dank richtet die Abteilungsleitung der Fechter auch an die Firma Klingenberg, die diverses Elektromaterial für die Reparatur der Klingen und Körperkabel kostenlos zur Verfügung stellte.

Zum Ausklang des Jahres veranstalteten die Fechter des Wernigeröder SV Rot-Weiß nach dem letzter Trainingsabend eine zünftige Abschlussfeier, auch hierfür bedankt sich die Abteilung um Ute Fibranz bei den Eltern, den Fechtsenioren und dem Real-Markt in Blankenburg für die Unterstützung beim kulinarischen Menü.