Tennis l Wernigerode (ige) Mit einer erfeulichen Zwischenbilanz ist der TC Wernigerode ins neue Jahr gegangen. Gleich drei Mannschaften führen in der Winterrunde ihre Staffeln als Spitzenreiter an.

Die Herren 40+ um Mannschaftsleiter Dr. Guido Werner haben im bisherigen Verlauf der Hallenrunde drei souveräne Siege eingefahren. Zwei klaren Auswärtsiegen beim Magdeburger TV "Einheit" (5:1) und im Harzderby gegen den Halberstädter TC Rot-Weiß (6:0) ließen die Wernigeröder auch beim ersten Auftritt in heimischer Halle gegen den TC Rotehorn Magdeburg einen klaren 6:0-Sieg folgen. Die Mannschaft hat damit die Verteidigung ihres Meistertitels aus dem Vorjahr fest im Blick.

Ebenso ungeschlagen sind die TCW-Vertretungen der Herren 50+ und 60+, ohne Verlustpunkt führen beide Mannschaften ihre Staffeln an. Während die Herren 50+ um Ronny Schwind zunächst beim starken Biederitzer TC antreten mussten und dort verdient mit 4:2 gewann, bezwangen die Herren 60+ um Matthias Schmidt daheim den Magdeburger TV "Einheit" mit 5:1. In ihrer zweiten Begegnung konnte die Oldies 60+ das Lokalderby gegen den SV Lok Blankenburg klar mit 6:0 für sich entscheiden. Die Herren 50+ empfingen in ihrem letzten Heimspiel vor dem Jahreswechsel den Magdeburger TC "Germania" und festigten mit einem ebenso glatten 6:0-Sieg ihre Spitzenposition.