Friedrichsbrunn (ali/fbo) l Am 28. und 29. Januar trafen sich 472 Aktive aus 42 Schulen, Vereinen, Werkstätten und Betreuungseinrichtungen für Menschen mit geistiger Behinderung aus Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Thüringen an den 23. Landeswinterspielen des Behinderten- und Rehabilitations-Sportverbandes Sachsen-Anhalt (BSSA) in Friedrichsbrunn.

Unter den vielen Gästen der Veranstaltung, die wieder unter der Schirmherrschaft des Landrats des Harzkreises, Martin Skiebe, stand, weilte erstmals der Präsident des Landessportbundes Sachsen-Anhalt, Andreas Silbersack. Er zeigte sich beeindruckt und freute sich über die vielen strahlenden Gesichter der Aktiven: "Es ist richtig schön hier und super organisiert!" Über dieses Lob freute sich der BRSV "SINE CURA" e. V. Quedlinburg, der beide Tage in bewährter Zusammenarbeit mit dem KSB Harz/SportServiceAgentur vorbereitet und durchführte. "Die MITGAS GmbH stand zum fünften Mal in Folge als Förderer an der Seite der Landeswinterspiele. Dank dieser Unterstützung sowie des Engagements der Sparkassenstiftung, der Kommunalen Beschäftigungsagentur Jobcenter Landkreis Harz und der VHS-Bildungswerk GmbH Quedlinburg konnte neben den Wertungswettkämpfen auch wieder die Winter-Spaßolympiade stattfinden", so die Veranstalter. Um Urkunden und Medaillen wurde beim Eisstockschießen, Schneeballzielwurf und Rodeln gekämpft. Mussten die Kinder und Jugendlichen, denen traditionell der erste Wettkampftag vorbehalten war, wegen Schneemangels zum Rodeln noch auf die Indoor-Rollbretter ausweichen, sorgte nächtlicher Schneefall dafür, dass die Erwachsenen ab 19 Jahre am zweiten Tag auf Schlitten umsteigen konnten.

In der Wertung der Kinder und Jugendlichen gelang es dem gastgebenden Verein BRSV "SINE CURA" erstmals, den Mannschaftspokal zu gewinnen. Die Aktiven der Hugo-Kükelhaus-Schule Magdeburg mussten sich in diesem Jahr mit Platz zwei vor der Reinhard-Lakomy-Schule Halberstadt begnügen. Den Teamwettbewerb der Erwachsenen gewannen die Thüringer Gäste der Stiftung Finneck Rastenberg (Landkreis Sömmerda) vor den Aktiven des TSV Einheit Burg und der INTEGRA Weißenfels.