Gröningen (bkr/fbo) l Der Gröninger Schützenverein war Ausrichter der letzten Runde des Schießens um den Harz-Bode-Pokal. Damit haben die Luftgewehr- und Luftpistolenschützen alle vier Runden absolviert und die Gesamtsieger stehen fest. Es war die zehnte Auflage des beliebten Wettkampfes seit dem Jahr 2005, 2006 fiel er wegen geringer Beteiligung aus. Der Harz-Bode-Pokal erfährt immer mehr Zulauf, mittlerweile nehmen mehr als 100 Sportschützen aus dem Harz- und Bördekreis sowie dem Salzlandkreis daran teil. Dass sich auch das sportliche Niveau stark verbessert hat, zeigen die erreichten Ergebnisse.

Gute Leistungen wurden auch bei der letzten Runde in der Bodestadt erzielt. Julia Grabitz vom gastgebenden Gröninger SV sorgte mit dem Luftgewehr bei den Freischützen mit 388 Ringen für das Top-Ergebnis. Bei den Auflageschützen präsentierte sich der junge Florian Schmidt (SV Halberstadt) mit 399 von 400 möglichen Ringen in herausragender Form. Den Sieg in der Mannschaftswertung (zwei Schützen frei, zwei Schützen Auflage) holte sich der Gröninger SV, das Team des SV Halberstadt sicherte sich den Rundensieg bei den Auflageschützen.

Mit der Luftpistole (frei) war Denis Blattner (SG Thale) mit 371 Ringen der beste Schütze bei den Erwachsenen. Der Sieg in der Mannschaftswertung ging allerdings an den Gröninger SV. Die besten Nachwuchsschützen mit der Pistole waren Florian Hausmann (SV Borne) bei den Schülern und Lea Bohndorf (Gröninger SV) bei der Jugendlichen. Bei den Auflageschützen war Falk Rockmann (SSV Rathmannsdorf) mit 389 Ringen am treffsichersten, das beste Team kam in dieser Wertung von der SGi RAW Halberstadt.

Die in Gröningen erreichten Ergebnisse hatten keine großen Auswirkungen mehr auf die Gesamtsiege in den einzelnen Wertungsklassen. Durch Julia Grabitz (1 526 Ringe) und Katrin Brünnecke (1 502) gab es mit dem Luftgewehr SV einen Doppelsieg für den Gröninger SV bei den Freischützen. Platz drei ging an David Spuhler (1 460) vom SV Sargstedt. Bei den Auflageschützen reichten Bernd Kramer (SG Emersleben) in Gröningen 395 Ringe, um den ersten Platz in der Gesamtwertung zu behaupten. Er siegte mit insgesamt 1 590 Ringen vor dem Halberstädter Florian Schmidt (1 578), der sich mit seinem Sieg in der letzten Runde von Platz vier noch auf Rang zwei vorschob, und Sabine Helbing (SV Lüttgenrode, 1 576). Doris Cuno (SG Emersleben, 1571), nach drei Runden noch auf Rang zwei liegend, belegte am Ende den undankbaren vierten Platz. In der Mannschaftswertung (zwei Schützen frei, zwei Schützen Auflage) ließ sich der Gröninger SV den Spitzenplatz nicht mehr nehmen und verwies mit 6 052 Ringen die SG Emersleben (6 035) und die SG Schlanstedt (5 926) auf die Ehrenplätze. Das beste Team mit drei Auflageschützen stellte nach den vier Wettkampfrunden mit 4 670 Ringen die SG Emersleben, die Plätze zwei und drei gingen an den SV Halberstadt (4 613) und die SG Schlanstedt (4 597).

Bester Pistolenschütze bei der zehnten Auflage des Harz-Bode-Pokals war Sven Konopka (Gröninger SV I), er schoss insgesamt 1 472 Ringe und ließ damit Denis Blattner (SG Thale, 1 456) und Torsten Bohndorf (Gröninger SV II, 1 434) hinter sich. Den Erfolg in der Teamwertung sicherte sich der Gröninger SV I mit 4 218 Ringen vor dem SV Borne I (4 146) und der SB Harsleben (4 063). Die Siegerpokale bei den Nachwuchsschützen gehen durch Florian Hausmann (616, Schüler) und Michelle Krüger (1396, Jugend) an den SV Borne. Bis zum letzten Schuss war das Geschehen bei den Auflageschützen mit der Pistole spannend. Am Ende belegten Falk Rockmann (SSV Rathmannsdorf, 1 531), Jürgen Hartmann (SGi RAW Halberstadt, 1520) und Josef Preuss (SV Halberstadt (1520) die ersten drei Plätze. Preuss lag nach drei Runden noch knapp in Führung vor Rockmann. Das Team vom SV Halberstadt sicherte sich mit 4477 Ringen den Gesamtsieg in der Mannschaftswertung, gefolgt vom SSV Rathmannsdorf (4445) und der SGi RAW Halberstadt (4442).

Die Ehrung der besten Schützen erfolgt bei der Auszeichnungsveranstaltung, die am 7. Februar ab 10 Uhr im Schützenhaus der SB Harsleben stattfindet. Dazu sind alle Schützen eingeladen. Sie werden gebeten, pünktlich und in Schützentracht zu erscheinen.