Vor wenigen Tagen wurden in Magdeburg die Landeseinzelmeisterschaften der Altersklassen U18 und U21 durchgeführt. Für den VfB Germania Halberstadt waren zwei jungen Damen mit am Start.

Halberstadt (fbo) l In der Altersklasse U18 ging Svenja-Sophie Jäger, und in der Altersklasse U21 Lisa-Marie Walz auf die Judomatte.

Svenja siegte in ihren ersten beiden Kämpfen vorzeitig und sicherte sich somit den Kampf um den Finaleinzug. Da sie auch diesen Kampf mit einer großen Außensicheltechnik vorzeitig für sich entscheiden konnte, stand sie im Finale und das, obwohl sie dem jüngsten Jahrgang dieser Altersklasse angehört. Doch es sollte noch besser kommen.

Im Endkampf stand Svenja eine unangenehme Gegnerin gegenüber, beide kennen sich aus unzähligen Kämpfen. Svenja war von Beginn an die aktivere Kämpferin, musste aber wegen Verlassen der Wettkampffläche ein Bestrafung hinnehmen und lag somit zurück. Doch sie wollte den Landesmeistertitel unbedingt, kämpfte mit noch mehr Risiko. Dieser Mut wurde am Ende belohnt, ihre Gegnerin unterschätzte einen Angriff Svenjas total und landete unerwartet voll auf dem Rücken. Svenja-Sophie Jäger wurde also Landesmeisterin von Sachsen-Anhalt.

Auch Lisa-Marie Walz kommt in das Finale

Auch Lisa-Marie Walz hatte sich für diese Meisterschaft einiges vorgenommen. Souverän entschied sie die Vorrunde für sich, kam ebenfalls ins Finale. Schnell ging Lisa in Führung, konnte aber dem großen Druck ihrer Gegnerin nicht standhalten und geriet in eine Kontertechnik. Für sie gab es die Silbermedaille. Abteilungsleiter und Trainer Holger Henschel war im Anschluss stolz und glücklich über die gezeigten Leistungen: "Beide haben sich bestens präsentiert und gezeigt, dass sie starke Mädchen sind!"

Somit hatten sich beide Sportlerinnen des VfB Germania für die Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften in Halle qualifiziert.

Bilder