Halberstadt (fbo/ige) l Die Platzverhältnisse haben auch an diesem Wochenende nur ein stark reduziertes Programm in der Fußball-Harzliga, Staffel 1, zugelassen, vier Spiele fielen dem aufgeweichten Rasen zum Opfer. In den verbleibenden Partien feierten der FSV Grün-Weiß Ilsenburg II und Germania Wernigerode II hohe Siege im Kampf um den Aufstieg bzw. Klassenerhalt.

Germ. Wernigerode II - Germ. Groß Quenstedt 7:1 (5:0)

Die Germania-Reserve setzte ihren Aufwärtstrend gegen den Tabellenletzten fort und nahm für die 0:3-Niederlage im Hinspiel Revanche. Die frühe Führung durch Marti Alexander Dill brachte zunächst keine Sicherheit, viele lange Bälle verfehlten auf dem rutschigen Kunstrasen ihr Ziel. Ein sehenswerter Angriff über die linke Seite brachte das 2:0. Sebastian Seil vollendete die Maßflanke von Fabian Zeidler. Fortan kam die Heimelf besser ins Spiel und nutzte zahlreiche Fehler der Groß Quenstedter im Spielaufbau zu weiteren Toren. Michael Schulz per Distanzschuss, Matthias Franke per Freistoß und Fabian Zeidler erhöhten bis zur Pause auf 5:0. Nach Wiederanpfiff verkürzten die Gäste nach einem Eckball, doch Germania war weiter drückend überlegen. Beim 6:1 krönte A-Junior Sebastian Seil sein starkes Debüt im Herrenbereich, René Bergmann setzte per Strafstoß nach Foul an Ballabani den Schlusspunkt.

Torfolge: 1:0 Marti Alexander Dill (2.), 2:0 Sebastian Seil (20.), 3:0 Michael Schulz (25.), 4:0 Matthias Franke (35.), 5:0 Fabian Zeidler (38.), 5:1 Tom Schmidt (50.), 6:1 Sebastian Seil (53.), 7:1 René Bergmann (77. Foulstrafstoß); Schiedsrichter: Helmut Berkmann (Rohrsheim).

SG Schlanstedt II/Eilenstedt - FSV G-W Ilsenburg II 0:7 (0:3)

Die Spielgemeinschaft nähert sich der Abstiegszone, ist nach dem 0:7 (0:3) aber vorerst noch im unteren Mittelfeld. Schon nach 120 Sekunden "klingelte" es das erste Mal im Tor von Keeper Stefan Schultz. Nach dem Wiederanpfiff brachte Benjamin Kosinski die Gastgeber mit seinem Eigentor endgültig auf die Verliererstraße.

Torfolge: 0:1 Fabian Weber (2.), 0:2 Sebastian Fabich (7.), 0:3 Patrick Jürgens (37.), 0:4 Benjamin Kosinski (57. Eigentor), 0:5 Patrick Jürgens (62.), 0:6 Fabian Weber (73.), 0:7 Marco Schelske (90.); Schiedsrichter: k. A.

SV Grün-Gelb Ströbeck - B-W Schwanebeck1:1 (1:0)

Im reinen Altkreisduell gab es keinen Sieger. Noch kurz vor dem Seitenwechsel sorgte Ströbecks Torjäger Christian Knuth mit seinem 15. Saisontreffer für die Führung. Den Ausgleich markierte nach gut einer Stunde Kevin Rummert. Die Grün-Gelben verbesserten sich mit dem einen Punkt auf den vierten Tabellenplatz. Schwanebeck steht nun auf Rang elf.

Torfolge: 1:0 Christian Knuth (40.), 1:1 Kevin Rummert (65.); Schiedsrichter: Horst Schütze (Rohrsheim).