Veckenstedt (ige) l Der SV Fortschritt Veckenstedt hat sein Heimspiel gegen Eintracht Derenburg in letzter Minute durch den Treffer von Sebastian Golz mit 3:2 gewonnen und damit drei wichtige Zähler im Kampf um den Anschluss an das Tabellenmittelfeld der Fußball-Harzoberliga erobert.

Dabei verlief der Start für die Einheimischen alles andere als nach Maß. Gerade zehn Minuten waren gespielt, als Nico Hillen einen abgeblockten Freistoß im zweiten Versuch aus 18 Metern versenkte. Wenig später ließ der Eintracht-Spielmacher seine Elf ein zweites Mal jubeln. Diesmal bekam die Veckenstedter Abwehr den Ball nach einem Freistoß zweimal nicht geklärt, Nico Hillen ließ sich die Chance aus elf Metern nicht entgehen (16.).

Bei den Veckenstedter lief spielerisch zwar bei weitem nicht alles rund, aber Kampfgeist und Einstellung nach dem 0:2-Rückstand waren vorbildlich. In der 22. Minute wurde Christoph Schönfelder nach tollem Pass von Denny Laue im Strafraum gefoult, doch Sebastian Golz jagte den Elfmeter über das Tor. Kurz darauf schwächte Dino Kühne seine Eintracht, nach einem Foul von Sebastian Golz stieß er diesen unsanft zu Boden und sah die Rote Karte (26.). Fünf Minuten vor der Pause bekamen die Gastgeber erneut einen Elfmeter zugesprochen, diesmal wurde Golz nach Zuspiel von Denny Laue zu Fall gebracht. Tino Laue zeigte sich nervenstärker vom Punkt und verwandelte sich zum 1:2.

Mit einem Spieler mehr auf dem Platz und dem Anschlusstreffer als Rückenwind, drängte Veckenstedt nach Wiederanpfiff auf den Ausgleich. Sebastian Keye, Golz und Schönfelder ließen zunächst gute Möglichkeiten aus. Nach Flanke von Denny Laue war es schließlich Sebastian Golz, der zum verdienten 2:2 einköpfte (59.).

Allerdings blieb auch die Eintracht trotz Unterzahl bei Kontern und Standardsituationen immer gefährlich. Nico Hillen, dessen Freistoß die Querlatte streifte, und Marcel Hinze, der freistehend über das Tor köpfte, verpassten die erneute Führung. Als vieles auf eine Unentschieden hinauslief, gelang den Platzherren doch noch der Siegtreffer. Sebastian Golz spielte den Ball nach zu kurzem Abschlag von Gästekeeper Philipp Kleinau zu Tino Laue auf die Außenbahn. Dessen Flanke köpfte Golz zum vielumjubelte 3:2 ein und machte damit seinen Fehlschuss vom Elfmeterpunkt wett.

Torfolge: 0:1, 0:2 Nico Hillen (10., 16.), 1:2 Tino Laue (40. Foulstrafstoß), 2:2, 3:2 Sebastian Golz (59., 90.+2); Schiedsrichter: Nick Kahlert (Schlanstedt); Zuschauer: 47; bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Dino Kühne (Eintracht Derenburg) wegen Tätlichkeit (27.).