Wernigerode (ybr/fbo) l Die Leichtathleten vom Harz-Gebirgslaufverein Wernigerode sind zwar ohne einen Titel, dafür mit einer Silber- und drei Bronzemedaillen von der Hallen-Bezirksmeisterschaft der U12 aus Magdeburg zurückgekehrt. Fast 150 Teilnehmer aus 20 Vereinen kämpften in der Leichtathletikhalle am Olympiastützpunkt um Meisterehren.

Nur einen Tag nach dem erfolgreichen Abschneiden der jüngsten HGL-Athleten (Volksstimme berichtete) eiferten die Aktiven der Altersklassen 10 und 11 ihren Vereinskameraden nach. Starke Konkurrenz und riesige Teilnehmerfelder, vor allem bei den Mädchen, bestimmten das Geschehen. Trotzdem gelang es den Wernigerödern, vier Medaillen zu erkämpfen und mehrere Endkämpfe zu erreichen.

Für die beste Einzelleistung sorgte Lucas Zwick, der völlig überraschend Vize-Bezirksmeister im Hochsprung der M 11 wurde und seine Bestleistung gleich um zehn Zentimeter auf 1,25 m steigerte. Gleiches gelang Richard Straubing, der als Vierter ebenfalls erstmals 1,25 m überquerte und nur wegen eines Fehlversuches mehr das Podest verpasste. Eine weitere Einzelmedaille holte Maurice Geelhaar, der wie schon im Vorjahr mit einer leichten Verletzung zu kämpfen hatte. Im Finale über 50 m sprintete der Elfjährige in 7,79 s als Dritter ins Ziel, nachdem er im Vorlauf 7,75 s gelaufen war. Als Fünfter im Weitsprung schrammte der HGL-Athlet mit 4,10 m nur um sieben Zentimeter an "Bronze" vorbei. Seine Vielseitigkeit unterstrich er als Neunter im Hochsprung (1,15 m) und mit dem zwölften Platz über 800 m (3:01,61 min).

In den Staffel-Wettbewerben sicherten sich die Harz-Gebirgsläufer zwei weitere Bronzemedaillen und liefen jeweils neue Bestleistungen. In der Besetzung Lea Brandecker, Lina Madelaine Müller, Johanna Farwig und Viktoria Naumann sprinteten die Elfjährigen über 4 x 100 m in 62,63 s als Dritte ins Ziel. Sehr zur Freude von Maurice Geelhaar, Lucas Zwick und Richard Straubing unterstützte "Rückkehrer" Ole Litwin die Staffel, was am Ende mit Bronze in 62,65 s belohnt wurde. Die Mädchen (W 10) Geraldine Zolldahn, Liv Zagrodnik, Malena Bielas und Johanna Horn hatten großes Pech, landeten in 65,39 s auf dem undankbaren vierten Platz und verfehlten nur um vier Zehntelsekunden eine Medaille.

Auch Lea Brandecker musste im Weitsprung der W 11 trotz Hallenbestweite von 4,22 m mit "Blech" Vorlieb nehmen. Dafür qualifizierte sie sich über 50 m in 7,96 s überraschend für das Finale und wurde dort mit 8,01 s Sechste. Das B-Finale über 50 m erreichte Richard Straubing in der M 11 mit Bestleistung von 8,31 s, die er als Fünfter noch auf 8,29 s steigern konnte (Gesamt: 11. Platz). Geraldine Zolldahn (W 10) schaffte dank Bestzeit von 8,50 s ebenfalls den Einzug in das B-Finale, wo sie als Zweite in sensationellen 8,28 s überraschte (Gesamt: 8.). Malena Bielas platzierte sich gleich zweimal in den Top Ten. Im Weitsprung der W 10 verpasste sie als Neunte mit 3,50 m nur knapp den Endkampf und über 600 m lief die HGL-Athletin in 2:15,17 min als Achte ins Ziel. Knapp dahinter landete Liv Zagrodnik bei ihrem Meisterschaftsdebüt auf dem neunten Platz mit 2:15,42 min. Die gleiche Platzierung erzielte Lucas Zwick über 800 m der M 11 in 2:58,87 min. Die "Neulinge" Johanna Horn und Maya Weidling erreichten ihre beste Leistung über 600 m der W 10 als 16. und 21. in 2:18,33 bzw. 2:23,97 min.

Mit diesen tollen Ergebnissen gehen die Schützlinge der Trainer Achim Daniel und Yvonne Brandecker gestärkt in die bevorstehende Freiluftsaison. Im März stehen mit dem Cross- und Straßenlauf weitere Meisterschaften auf dem Programm.

Weitere Ergebnisse:W 10: Malena Bielas - 50 m Vorlauf (V) 8,84 s; Liv Zagrodnik - 23. Weit 3,19 m (PB), 50 m (V) 8,62 s; Geraldine Zolldahn - 27. 600 m 2:27,67 min (PB), 37. Weit 2,97 m; Johanna Horn - 30. Weit 3,05 m, 50 m (V) 8,80 s; Maya Weidling - 28. Weit 3,08 m, 50 m (V) 9,14 s; W 11: Lea Brandecker - 13. 600 m 2:16,49 min; Johanna Farwig - 17. 600 m 2:21,79 min, 30. Weit 3,37 m, 50 m (V) 8,31 s; Viktoria Naumann - 20. Weit 3,62 m (PB), 50 m (V) 8,37 s; Lina Madelaine Müller - 32. Weit 3,33 m, 50 m (V) 8,42 s; M 11: Lucas Zwick - 13. Weit 3,71 m (PB), 50 m (V) 8,47 s; Richard Straubing - 13. 800 m 3:02,30 min, 17. Weit 3,64 m.