Drohndorf (mak) l Der SV Olympia Schlanstedt wartet weiter auf den ersten Saisonsieg in der Fußball-Landesklasse, Staffel III. Auch gegen den FSV Drohndorf/Mehringen musste sich der Tabellenletzte am Sonnabend deutlich mit 0:3 (0:2) geschlagen geben. Während der FSV damit einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte, verpassten die Schlanstedter die Chance den Abstand zum rettenden Ufer zu verkürzen.

Dabei fingen die Gäste aus dem Harz couragiert an. Nach vier Minuten verpasste Marcel Bauermeister eine Hereingabe nur knapp und auch ein Kopfball nach einem Freistoß verfehlte das Gehäuse. Wie so oft, war es wieder einmal der Gegner, der seine erste richtige Großchance gleich in Zählbares ummünzte. Chris-Mario Tietzel profitierte von einem Fehler in der Gäste-Defensive und schob zur 1:0-Führung ein (11.). Die einzig Großchance aus Schlanstedter Sicht hatte Denny Ahrens in der 26. Minute. FSV-Keeper Normen Freisdorf fing die Hereingabe im letzten Moment vor dem einschussbereiten Ahrens ab. Kurz vor der Pause vollendete Marcel Hätsch einen stark vorgetragenen Konter zum 2:0 (41.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gäste bemüht, fanden aber kein Mittel gegen die gut organisierte Defensive des FSV. Nach einigen vergebenen Großchancen markierte Maik Wohlfeil den 3:0-Endstand (61.). In der 75. Minute sah Kai Wiesel auf Gäste-Seite zudem die Gelb-Rote Karte.

SV Olympia Schlanstedt: Stosch - Eggert (46. Hercht), Romankewitz, Ahrens, Hentschel (76. Erdmann), Bauermeister (66. Stoffregen), Köhler, Wiesel, Schrader, Stickel, Schweinehagen

Torfolge: 1:0 Chris-Mario Tietzel (11.), 2:0 Marcel Hätsch (41.), 3:0 Maik Wohlfeil (61.); SR: Dustin Neumann (Staßfurt); Zuschauer: 90.