Heudeber (wie/ige) l Mit einem torlosen Unentschieden büßten die beiden Verfolger SC 1919 Heudeber und Harsleber SV Germania weiteren Boden auf die Tabellenspitze ein.

Die Heimelf hatte sich viel vorgenommen, galt es doch, sich für zwei Pleiten im Pokal und im Hinspiel zu revanchieren. Doch daraus wurde nichts, nach einem enttäuschenden Spiel trennten sich beide Teams am Ende leistungsgerecht 0:0. Die Gastgeber wirkten in der ersten Halbzeit überlegen, waren aber in Tornähe mit ihrem Latein am Ende. Der gesperrte Norman Hartmann (5. Gelbe) fehlte an allen Ecken und Enden. Kurz vor der Pause vereitelte Keeper Marcus Hoffmeister mit einer starken Parade gegen Ricardo Wagner einen Rückstand (40.).

Nach den Kabinenansprachen wurde das Spiel etwas besser, aber beide Abwehrreihen ließen wenig zu. In brenzligen Situationen waren die Keeper zur Stelle. Erst parierte Hoffmeister gegen Sebastian Heine (64.), dann scheiterte Dominik Gust an Sebastian Dannhauer (72.). Ein Schuss von Ricado Wagner an den Außenpfosten war die letzte Chance (74.). Auch die Schlussphase verlief trotz einiger Eckbälle und Freistöße ohne Torgefahr.

Tore: Fehlanzeige; Schiedsrichter: Dirk Reider (Halberstadt); Zuschauer: 40.