Wernigerode (ige) l Der TSV Berßel hat sich in der Fußball-Harzklasse, Staffel 3, im letzten Nachholspiel vor dem offiziellen Ende der Winterpause die Tabellenführung zurück erkämpft. Beim 4:3-Erfolg in Abbenrode mussten der Spitzenreiter dreimal einen Rückstand egalisieren.

Rot-Weiß Abbenrode - TSV Berßel 3:4 (1:0). Dreimal gingen die Rot-Weißen in Führung, doch die Berßeler hatten jeweils die passende Antwort parat. Mit einem Doppelschlag binnen zwei Minuten durch Sebastian Schmidt und Morris Böckler wendeten die Grün-Weißen das Blatt in der Schlussphase und behaupteten den knappen Vorsprung auf Verfolger Einheit Stapelburg.

Torfolge: 1:0 Christian Seifert (35.), 1:1 Sebastian Schmidt (48.), 2:1 Tino Hagemeister (55.), 2:2 Eric Manzke (56.), 3:2 Christian Seifert (57.), 3:3 Sebastian Schmidt (78. Strafstoß), 3:4 Morris Böckler (80.); Schiedsrichter: Manfred Böde (Ilsenburg); Zuschauer: 50.

SG Reddeber/Minsleben/Silstedt - SV Darlingerode/Drübeck II 3:0 (2:0). In einer von beiden Teams vorsichtig geführten Anfangsphase hatten die Gäste etwas mehr Ballbesitz, konnten sich aber keine klaren Chancen erarbeiten. Stattdessen brachte Ronny Ehlers die Heimelf mit einem Distanzschuss in Führung (17.). Bei einem guten Freistoß von Sebastian Schneevoigt zeigte sich SG-Keeper Jens Hoppe auf dem Posten. Ein krasser Abwehrfehler der Gäste führte wenig später zum 2:0, erneut war Ronny Ehlers der Torschütze. Die letzte Möglichkeit vor der Halbzeit vereitelte Steven Krebs auf der Torlinie. Auch nach Wiederanpfiff boten beide Teams eine gutklassige Partie auf Augenhöhe. Die Entscheidung fiel nach einem Freistoß von Peter Lang, mit einem sehenswerten Hackentrick schnürte Ronny Ehlers seinen Dreierpack. Auch die Gäste hatten noch eine Riesenchance, doch selbst vom Elfmeterpunkt wollte Tobias Behrens kein Treffer gelingen (83.). Der gute Schiedsrichter Cliff Berkmann hatte die fair geführte Spiel sehr gut im Griff.

Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0 Ronny Ehlers (16., 37., 60.); Schiedsrichter: Cliff Berkmann (Dedeleben); Zuschauer: 25.

SG Langeln II/Heudeber II/Zilly II - Einheit Stapelburg 1:4 (0:2). Das Spiel hatte kaum begonnen, da lag der Favorit durch einen direkt verwandelten Freistoß von Christian Kienert bereits in Führung (2.). Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel und waren mindestens ebenbürtig, vor dem Tor fehlte aber die Entschlossenheit und Übersicht. Da die Gäste auch keine Akzente setzen konnten, plätscherte die Partie vor sich hin. Kurz vor dem Wechsel trat erneut Christian Kienert zum Freistoß an, diesmal war Keeper Ronny Sieboth chancenlos (44.). Auch nach dem Wechsel bot die Heimelf ordentlich Paroli. Der auffälligste Akteur auf dem Platz, Alexander Lübbecke, sorgte schließlich mit einem Doppelpack für die Entscheidung. Das 1:4 durch die Leihgabe aus ersten Mannschaft, Norman Hartmann, war nur noch Ergebniskosmetik.

Torfolge: 0:1, 0:2 Christian Kienert (2., 44.), 0:3, 0:4 Alexander Lübbecke (51., 58.), 1:4 Norman Hartmann (66.); Schiedsrichter: Wolfgang Rogulla (Veckenstedt); Zuschauer: 20.