Blankenburg (fna) l Am Sonntag startet der Novo Nordisk Landescup mit dem 19. Blankenburger Regensteinlauf. Die 24. Auflage der "Inoffiziellen Landesmeisterschaft" in Sachsen-Anhalt wartet dabei mit einigen Neuerungen auf. Größter Aufschrei ist dabei die Wieder-Einführung des Startpasses. Dieser kostet für Erwachsene zehn Euro im Jahr und begünstigt die schnelle Auswertung der Veranstaltungen. Für einen Startpass benötigt der Teilnehmer eine Vereinszugehörigkeit. Auch ohne Startpass ist eine Teilnahme möglich, allerdings wird man dann nicht in die Gesamtwertung aufgenommen.

Der Startpass wurde erstmals 1991 eingeführt, zwei Jahre später war er schon wieder Geschichte. Erst 2006 tauchte er wieder auf. Daraufhin gingen die Teilnehmerzahlen nach unten. Daher entschlossen sich die Verantwortlichen, die Pflicht im Jahr 2010 für zwei Jahre auszusetzen. Dies wurde 2012 wiederholt. Allerdings sind die Starterzahlen in der Folge nicht wie gewünscht nach oben gegangen, sodass 2015 der Startpass wieder eingeführt wurde.

In die Wertung gehen nun alle Distanzen, die bei den jeweiligen Veranstaltungen angeboten werden. Die sogenannten Nebenstrecken werden dann mit halben Punkten gewertet. "Wir wollen eine breitere Masse ansprechen, mehr Teilnehmer gewinnen", erläutert Andreas Broska, der Laufwart des Landesverbandes Sachsen-Anhalt (LVSA).

Und auch im Frauenbereich wurde etwas geändert. "In Schönebeck, Tangermünde und Braunsbedra gehen beispielsweise längere Hauptstrecken in die Wertung ein."

Für die Gesamtwertung werden die besten acht Läufe ausgewählt, mindestens muss jeder Teilnehmer vier absolviert haben. Für die Teamwertung können Männer einen, Frauen zwei und Jugendliche ebenfalls zwei Punkte in die Wertung bringen.

Zudem wird die Landesmeisterschaft im Straßenlauf nun nicht mehr in Bad Schmiedeberg ausgetragen. Der Veranstalter ist gar nicht mehr im Landescup (LC) vertreten. Stattdessen werden die Titelkämpfe nach Naumburg verlegt. Der 24. Citylauf ist einer von acht neuen Veranstaltungen, die 2014 oder sogar noch länger nicht im Cup vertreten waren.

Eines der Highlights wird der Tangermünder Elbdeich-Marathon. "Das ist eine der größten Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt. Wir sind sehr froh, dass wir ihn in den LC aufnehmen konnten", betont Broska. Und auch der Köthener Citylauf ist mit seinem Start an einem Freitagabend etwas besonderes. "Wir hatten in diesem Jahr mehr als 20 Bewerber für den LC und mussten uns für 14 entscheiden."