Ilsenburg l "Es bleibt dabei, die Strecke ist belaufbar", gibt Frank Reinecke vom gastgebenden Brockenlaufverein gleich zu Beginn grünes Licht für den 34. Osterlauf am Ostersonnabend. Das Wetter meinte es in den letzten Tagen nicht gerade gut mit den Volksläufern, dennoch findet der Wettkampf statt. "Die alten `Haudegen" sind bei diesem Crosslauf sowieso dabei. Es ist ein fester Termin für die Aktiven, darum kriegen wir das auch 2015 über die Bühne", ergänzte Reinecke. "Die Waldwege haben das Gröbste überstanden, es ist also kein Problem." Für die 34. Auflage stehen am Sonnabend aber auch wie gewohnt Helfer parat. "Natürlich werden wir aber zu Beginn der Veranstaltung explizit darauf hinweisen, dass alle Teilnehmer auf sich selbst und auf andere Starter achten", bringt Reinecke die Sicherheit nach dem tagelangen heftigen Regen- und Schneefall mit ins Spiel. Ohne Eigenverantwortung geht es bei Volksläufen eben nicht. Mit Umsicht soll der Lauf gemeistert werden.

Die Meldezahlen sind erfreulich, es gibt eine leicht steigend Tendenz. Es ist außerdem damit zu rechnen, dass viele Läufer erst am Veranstaltungstag spontan kommen, um sich dann anzumelden (bis 9 Uhr).

Der traditionelle Jahresauftakt des Gastgebers BLV Ilsenburg startet wie gewohnt auf dem Ilsenburger Marktplatz und wird damit zum zentralen Treffpunkt der Harzer Volkslaufszene. Die Starts über die Strecken (16,5 km, 8,7 km und 1,7 km) erfolgt ab 10 Uhr. Im Rathaus wird nach wie vor gebaut, deshalb werden die Startunterlagen in Zelten auf dem Markt ausgegeben und auch die Nachmeldeprozedur so abgewickelt. Attraktive Preise gibt es für die Schnellsten, aber auch die anderen gehen nicht leer aus