Das war ein Auftakt nach Maß: bei den Bezirksmeisterschaften im Crosslauf in Wolmirstedt sind die Läufer des Harz-Gebirgslaufverein mit drei Titeln, zwei Silber- und einer Bronzemedaille, überaus erfolgreich in die neue Freiluftsaison gestartet. Für den SV Lok gab es einmal Bronze.

Wernigerode (ybr/fbo) l Die ersten Freiluftmeisterschaften des Bezirkes Magdeburg wurden auch in diesem Jahr in Wolmirstedt ausgetragen. Trotz anhaltender Grippewelle und einigen Ausfällen gingen immerhin noch rund 250 Teilnehmer aus 18 Vereinen im Sportkomplex Am Küchenhorn an den Start. Das nasskalte Wetter mit einsetzendem Nieselregen und der schwierig zu laufende Untergrund verlangte den Athleten alles ab. Der flache Kurs sorgte aber für schnelle Rennen und enge Zieleinläufe.

Gleich im ersten Lauf über 1,3 Kilometer feierten die Wernigeröder einen Bezirksmeistertitel. Katharina Fischer zeigte ein ganz starkes Rennen und gewann mit großem Vorsprung in sehr guten 6:18 min in der Altersklasse W8. Dahinter lief Lara Charleen Eigert (W9) auf einen guten siebten Platz und verwies in 6:30 min Vereinskollegin Leni Straubing auf Rang zehn (6:38 min). Damit erkämpften sich die drei Mädels den Vizemeistertitel in der Teamwertung der U10 und verpassten Gold nur um fünf Punkte. In diesem Lauf ging auch die erst siebenjährige Carla Litwin an den Start, sie freute sich bei ihrem Debüt über den 13. Platz in der W8 in 7:24 min.

Auch das zweite Rennen sorgte für Jubelstürme bei den Harzern. Jonathan Toppel lief der Konkurrenz auf und davon und hatte nach 1,3 km über eine Minute Vorsprung. In sensationellen 4:25 min holte sich der Neunjährige bereits seinen dritten Bezirksmeistertitel in diesem Jahr und freute sich zudem über eine Mannschaftsmedaille. Die erst siebenjährigen Emil Eßer und Erik Brandecker starteten in der Altersklasse 8 und überzeugten mit einer kämpferischen Leistung. Bei ihrem Meisterschaftsdebüt landeten sie auf einem hervorragenden fünften bzw. sechsten Platz (6:03/6:21 min) und sicherten damit die Bronzemedaille in der Teamwertung der U10.

Erste Einzelmedaille für Amy

Der dritte Titel ging an Amy Turk, die über 1,8 km vom Start weg in der Spitzengruppe mitlief und auch die zweite Runde dominierte. In sehr starken 7:53 min lief die HGL-Athletin als Siegerin der W12 ins Ziel und erkämpfte sich damit ihre erste Einzelmedaille. Einen weiteren Vizemeistertitel holten die Mädchen der U12 in der Mannschaftswertung in den Harz. Lea Brandecker, Pauline Dieckmann und Jasmin Gessing verpassten mit 27 Punkten den Sieg nur um vier Punkte. Die zweite Mannschaft mit Johanna Farwig, Malena Bielas und Johanna Horn landeten mit 64 Punkten auf dem sechsten Platz. In der Einzelwertung der W10 kam Malena in 6:25 min auf den vierten und Johanna Horn auf einen guten achten Platz (6:36 min). Bei den Elfjährigen ließ sich Lea kurz vorm Ziel noch vom zweiten auf den vierten Platz verdrängen, so dass in 5:46 min nur eine Sekunde zu Edelmetall fehlte. Pauline erzielte in 5:53 min als Siebte noch einen Platz unter den besten Zehn, Jasmin (6:11 min) und Johanna Farwig (6:15 min) landeten auf den Plätzen zwölf und 14.

Bei den gleichaltrigen Jungen lief Richard Straubing als Elfter über 1,8 km in 8:53 min knapp an den Top Ten vorbei. Ähnlich erging es Robert Ahrend über 2,7 km der M12, wo er in 14:07 min einen guten zwölften Platz belegte. Stark präsentierte sich hier Jeremy Scheffner als Sechster der M 13 über 2,7 km in 13:00 min. Die Trainer Achim Daniel und Yvonne Brandecker waren mit den Leistungen, die die gute Winterarbeit bestätigten, sehr zufrieden und hoffen nun auf eine erfolgreiche Freiluftsaison.

Für den SV Lok Blankenburg gab es in Wolmirstedt diesmal nur eine Bronzemedaille, allerdings waren auch nur drei Athletinnen am Start. Melinda Mensch kam über 1,8 km der W12 sehr spät ins Rennen und erkämpfte sich in 8:18 min immerhin noch Rang drei. Dahinter musste sich Julia von Glahn mit dem vierten Platz in der W13 (8:45 min) zufrieden geben. Eine gute Leistung zeigte auch Hannah Rudolph, die über 1,3 km der W10 den fünften Platz in 6:28 min belegte.

Für den Nachwuchs geht es mit weiteren Laufmeisterschaften auf Bezirksebene weiter.