Stendal/Halberstadt (sku) l Der erste Wettkampf der Wasserfreunde Stendal seit vielen Jahren führte 114 Schwimmer aus acht Vereinen in die Hansestadt. Es war eine perfekt organisierte Veranstaltung und die gute Atmosphäre spornte die 16 Aktiven aus Halberstadt zu sehr guten Leistungen an. Insgesamt konnten die HSV-Starter 14-mal Bronze, 15-mal Silber und 22-mal Gold mit in die Domstadt nehmen. Doch die Konkurrenz kann bereits am 9. Mai in Halberstadt beim Springertag eine Antwort geben.

Til Streubel (Altersklasse 06) gewann je eine Gold-Medaille über 50 Meter Freistil und Brust sowie Bronze über 50 Meter Rücken. Besonders hervorzuheben ist seine neue Bestzeit über die Bruststrecke, hier blieb er unter 47 Sekunden. Darian Philip Jaeschke verbesserte sich über 50 Meter Freistil und wurde Vierter, ebenso über 50 Meter Brust. Marwen Sewerin gelangen gleich drei neue Bestzeiten.

Im Jahrgang 2005 starteten Sophie Prange (Silber über 100 Meter Brust und zwei Bestzeiten) und Luke Jordan. Er steigerte sich dreimal und holte Gold über 100 Meter Brust und Silber über 50 Meter Brust.

Ben Rosenbusch war der erfolgreichste Aktive im Jahrgang 2004. Er schwamm zu Silber über 50 Meter Rücken, 50 Meter Freistil und 100 Meter Rücken. Außerdem gewann er zweimal Bronze über 100 Meter Lagen und 100 Meter Freistil. Damit hat er sein krankheitsbedingtes Tief scheinbar überwunden und kann sich nun auf neue Bestleistungen konzentrieren. Lena Ledderbohm sicherte sich Silber über die 100 Meter Lagen und 100 Meter Brust. Zudem gab es Bronze über 50 Meter Brust. Eine neue Bestzeit schwamm sie außerdem über 50 Meter Freistil. Hannes Gebauer kam zu zwei neuen Bestzeiten und holte sich über 100 Meter Rücken die Bronze-Medaille.

Sechs Starts, sechs Medaillen und zwei neue Bestzeiten: Das ist die Bilanz von Wiebke Knakowski (Jahrgang 03). Sie holte Silber über 100 Meter Brust, 100 Meter Lagen und 100 Meter Freistil und Bronze über 50 Meter Brust, 50 Meter Freistil und 50 Meter Schmetterling.

Der Jahrgang 2002 mit Lena Siewert, David Dieterich und Bennet Fröhlich konnte alle Starts mit Edelmetall abschließen. Dabei holte Siewert dreimal Gold und einmal Silber (zwei neue Bestzeiten), Dieterich erschwamm dreimal Gold und zweimal Silber sowie dreimal Bestzeit. Bennet Fröhlich kam zu fünf Bronze-Medaillen und einer Bestzeit.

Michelle Heinemann holte im Jahrgang 2000/2001 Gold über 100 Meter Brust und Bronze über 50 Meter Rücken. Neele Henrich gewann dreimal Gold (100 Meter Schmetterling, 100 Meter Lagen und 100 Meter Freistil) und Silber über 100 Meter Rücken. Eine neue Bestzeit schaffte sie über 100 Meter Rücken. Pascal Kalide zeigte erneut sein ganzen Können und sicherte sich fünf Gold-Medaillen bei fünf Einzelstarts und Silber mit der Staffel. Damit war er der erfolgreichste Aktive vom HSV.

Danny Dieterich (Jahrgang 98) holte bei vier Starts viermal Gold und Silber mit der Staffel. Das Highlight war für alle die 8 x 50 m Freistilstaffel. Kalide sicherte Silber, nur 26 Hundertstelsekunden trennten den HSV am Ende von Gold. Ein Wimpernschlag.

Bilder