Fußball l Wernigerode (ige) Die Ü 40-Senioren von Germania Wernigerode sind ihrem Saisonziel in der Nordharzliga einen großen Schritt näher. Durch den 3:1-Sieg beim ärgsten Rivalen Goslarer SC 08 bauten die Wernigeröder ihren Vorsprung auf elf Punkte aus.

Die Germania ging etwas abwartend in die Partie, die besseren Chancen in einer ausgeglichen ersten Halbzeit lagen eindeutig auf Seiten der Platzherren. Jens Bastam und Michael Galante verfehlten mit ihren Schüssen denkbar knapp das Germania-Tor, Steffen Böhlke traf beim Rettungsversuch die Querlatte des eigenen Tores. Bei der besten Germania-Möglichkeit wurde ein Schuss von Debütant Ralf Wellmann im letzten Moment geblockt.

Nach Wiederanpfiff hatte der Spitzenreiter die Riesenchance zur Führung, doch Ingolf Geßler scheiterte per Strafstoß nach Foul an Ralf Wellmann an GSC-Keeper Werner Menzel. Auf der Gegenseite behielt Stefan Penzholz die Nerven, er verwandelte den Neunmeter nach Foul an Torsten Fern (48.). Doch die Gäste hatten die passende Antwort, Ingolf Geßler glich mit einer Einzelleistung aus (51.). Nur drei Minuten später sorgte der gleiche Spieler nach schöner Kombination über Wellmann und Thomas Schmidt für die Führung. Spätestens mit seinem dritten Treffer - erneut nach Zuspiel von Schmidt - hatte Geßler seinen Fehlschuss vom Punkt wett gemacht (58.).

Germania Wernigerode: Bomeier - Böhlke, Denecke, Geßler, Wellmann, Strathausen, Raue (Schmidt, Kunze, Fricke).