Fußball l Derenburg (ige) Eine bittere 2:3-Heimniederlage hat Eintracht Derenburg gegen Grün-Weiß Hasselfelde hinnehmen müssen.

Zwei gleichwertige Teams ließen zunächst kaum Offensivaktionen zu, sichere Abwehrreihen bestimmten das Geschehen. Das eher "langweilige Gekicke" (Eintracht-Trainer Tobias Burghardt) änderte sich auf einen Schlag, als Derenburgs Tobias Abel die Querlatte traf. Im Gegenzug nahm Sebastian Teege einen langen Ball am Strafraum auf und passte auf Alexander Pook, der per Flachschuss zum 0:1 traf (28.). Danach nahm das Spiel an Fahrt auf, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.

Dieser hielt auch nach der Pause an, wobei Derenburg deutlich aggressiver und zielstrebiger nach vorn spielte. Der nächste Treffer fiel aber wieder für die Gäste, nach schönem Konter legte erneut Teege für den freistehenden Alexander Pook auf. Doch die Eintracht zeigte Moral, Marcel Hinze verkürzte per Flachschuss aus 16 Metern (63.). In einem hochspannenden, kampfbetonten aber jederzeit fairen Spiel forderte die Heimelf nach Foul an Marcel Hinze vergeblich einen Elfmeter. Stattdessen brachte Sebastian Teege die Gäste nach einem Konter mit 3:1 in Führung. Doch Derenburg konterte postwendend, Dominik Becker verkürzte noch in der gleichen Minute nach feinem Zuspiel von Marcel Hinze auf 2:3. Derenburg setzte noch einmal alles auf eine Karte, auch Torhüter Phillip Kleinau drängte in den gegnerischen Strafraum. Es blieb aber beim knappen Sieg der Hasselfelder.

Torfolge: 0:1, 0:2 Alexander Pook (28., 58.), 1:2 Marcel Hinze (63.), 1:3 Sebastian Teege (81.), 2:3 Dominik Becker (81.); Schiedsrichter: Rainer Schäl (Stapelburg); Zuschauer: 94.