Westerhausen (mak) l Wenngleich der SV Darlingerode/Drübeck mit der frühen 1:0-Führung nach 60 Sekunden einen Blitzstart erwischte, war der 3:2 (0:1)-Erfolg des SV Westerhausen am Sonnabend in der Fußball-Landesklasse, Staffel III, verdient.

"Westerhausen war in der zweiten Hälfte das bessere Team. Wir haben uns ordentlich präsentiert und hätten vielleicht mit Glück noch einen Punkt holen können", sagte Gästetrainer Mike Knobelsdorf.

Nach Vorarbeit von Sebastian Schenk und Mateusz Roagacki markierte Johannes Rehse im Nachsetzen das 1:0. Vor allem in der Defensive mussten sich die Hausherren in der Anfangsphase erst einmal sortieren. So besaßen die Gäste zwar weitere Chancen, konnten diese aber nicht nutzen. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber den Druck und glichen durch Martin Panterodt (58.) aus. Ronny Borchardt (78.) und Marco Michaelis (80.) drehten die Partie endgültig - 3:1.

Marco Wiese verkürzte nach einer sehenswerten Einzelaktion noch zum 2:3 für die Gäste. Im Anschluss vergab er die Großchance zum Ausgleich und damit zum Punktgewinn.

SV Westerhausen: Elsner - Pflug, Werner, Blum (90. Beyer), Fricke, Borchardt, Weber, Mauhardt, Panterodt, Schreiber, Michaelis SV Darlingerode/Drübeck: Strzelecki (46. Gülzow) - Jungermann, Heindorf, Wienert, Wiese, Rogacki, Rehse, Türk, Thomas (57. Annemüller), Schenk (64. Riemann), Hess Torfolge: 0:1 Johannes Rehse (1.), 1:1 Martin Panterodt (58.), 2:1 Ronny Borchardt (78.), 3:1 Marco Michaelis (80.); Schiedsrichter: Viola Dietel (SC Heudeber); Zuschauer: 97