Halberstadt (fbo) l Bei der SG Lutherstadt Wittenberg/ Piesteritz haben die C-Junioren des VfB Germania Halberstadt mit 2:1 (1:0) gewonnen.

Den C-Junioren des VfB Germania gelang ein Auswärtssieg beim Tabellennachbarn Grün Weiß Piesteritz. Am Freitagabend wurde diese vorgezogene Verbandsligabegegnung auf dem Hauptplatz im Wittenberger Stadtteil angepfiffen. Beide Mannschaften egalisierten sich größtenteils im Mittelfeld. Die Grün-Weißen setzten immer wieder zu Konterangriffen über ihre linke Angriffsseite an, kamen aber nur selten zum Torschuss. Germania erarbeitete sich einige Eckbälle und Freistöße aus aussichtsreicher Position, vergab diese guten Möglichkeiten aber durch ungenaue Abschlüsse.

Den Führungstreffer für die Gäste erzielte Marvin Hackenberg, nachdem der Schiedsrichter indirekten Freistoß nach einem Rückpass gab.

Nach dem Seitenwechsel genügte den Gastgebern ein Alleingang nach zwanzig Sekunden, um die gesamte Halberstädter Defensive zu überrumpeln und zum 1:1 einzuschießen.

Im Laufe der zweiten Halbzeit wurde die Überlegenheit der jungen Germanen immer deutlicher. Sie warfen alles nach vorne um in Tornähe irgendwie den Ball zu erobern. Mitten in dieser Drangphase öffnete sich die Sprenger-Anlage des Rasenplatzes und sorgte für eine 15-minütige Unterbrechung. Mit einsetzender Dunkelheit nahm Außenverteidiger Leon Pust alle Energie zusammen und startete einen beeindruckenden Alleingang bis in den Strafraum. Dort passte er zu Marvin Hackenberg, der dann zum 1:2-Endstand vollendete.

Nach diesem wichtigen Auswärtssieg ist am Sonntag im Friedensstadion mit der SG Thalheim/Sandersdorf wieder eine Mannschaft der Verbandsligaspitze zu Gast.

VfB Germania: Niehs - Lorenz, Liebing, Pust, Mann, Boks (Lehmann), Hackenberg, Kaaden, Hecht (Richter), Cholewinski, Spannaus (Lisowski);

Torfolge: 0:1, 1:2 Marvin Hackenberg (5., 70.), 1:1 Christian Ristau (36.); Schiedsrichter: Peter Klein; Zuschauer: 26.