Wernigerode (ybr/fbo) l Das traumhafte Frühlingswetter bescherte den Organisatoren des HGL Wernigerode beim Waldlauf mit insgesamt 190 Schülern einen neuen Teilnehmerrekord. "Das waren noch einmal zehn Starter mehr als beim Rekordlauf vor zwei Jahren", freute sich Hauptorganisator Florian Hausl. Gleichzeitig dankte er den engagierten Sportlehrern für ihre Unterstützung.

Dass sich zahlenmäßig so viele Sportler wie noch nie anmeldeten, lag auch daran, dass die Grundschüler aus Darlingerode, Derenburg und Stapelburg mit jeweils großen Teams teilnahmen. Sie sicherten sich mehrere Medaillen. Zahlenmäßig am stärksten vertreten waren die Grundschulen Diesterweg, Francke und Harzblick. Dabei sorgten die mitgereisten Eltern für eine lautstarke Kulisse und die HGL-Kampfrichter für einen reibungslosen Ablauf.

Bei den Mannschaftswertungen teilten sich die Grundschulen Francke und Diesterweg mit jeweils vier Siegen den ersten Platz. Die Schüler des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums erkämpften drei Mannschaftstitel. Die Grundschule Darlingerode und das Stadtfeld-Gymnasium nahmen jeweils einen Sieg mit nach Hause.

Deutlich knapper fielen die Entscheidungen in den Einzelwettbewerben aus. Die etwa 500 Meter lange Runde mit einem kleinen Anstieg sorgte für schnelle Zeiten und spannende Zieleinläufe. Bei den Jüngsten der Altersklasse 7 dominierte Carla Litwin (GS Francke) vor den Harz-Gebirgsläufern Frieda Bielas und Julia Gessing. Auch bei den Jungen setzte sich mit Gabriel Jorzik ein Francke-Grundschüler durch. Auf den Plätzen zwei und drei landeten Erik Brandecker (Harzblick) und Tim Lindner (Diesterweg).

Einen Doppelsieg feierte die Francke-Grundschule mit Felix Wehr und Tim Niklas, auf Rang drei landete Jannis Riemenschneider (Darlingerode). Sogar einen Dreifacherfolg gab es für die GS Diesterweg in der AK 9, wo sich Jonathan Toppel mit Tagesbestzeit von 2:01,2 min deutlich gegen Liam Schulz und Aaron Dieckmann durchsetzte. Hart umkämpft dagegen war der Sieg bei den Mädchen der AK 8 und 9, wo am Ende nur eine Sekunde zwischen den beiden Erstplatzierten lag. Maxime Häni gewann vor Katharina Fischer (beide Diesterweg) und Lucia Niehoff (Darlingerode). In der AK 9 hatte Celina Grimmecke (Francke) knapp die Nase vorn und verwies Lara Charleen Eigert (Harzblick) und Leni Straubing (HGL) auf die Plätze.

Die Altersklassen der U 12 hatten zwei Runden zu bewältigen. Hier gewann Hermann Hänsch (Diesterweg) in der M 10 mit großem Vorsprung vor den Francke-Schülern Maximilian Straub und Julien Krebs. Ebenso klar siegte Maurice Geelhaar in der M 11 vor Ole Wagner (beide Diesterweg) und Lucas Zwick (HGL). Spannender waren die Zieleinläufe der Mädchen. Malena Bielas (Diesterweg) kam knapp vor Johanna Horn (Harzblick) und Liv Zagrodnik (Diesterweg) an. Bei den Elfjährigen triumphierten die Stadtfeld-Gymnasiasten Lea Brandecker, Pauline Dieckmann und Jasmin Gessing. Ihre Schulkameradin Amy Turk erkämpfte in der W 12 knapp den Sieg gegen Alina Celine Rippin und Sophie Schreiner (beide GHG). Siegerin in der W 13 wurde Leonie Mittag (Burgbreite) und in der W 15 Telse Wagner (GHG).

Bei den Jungen der Altersklassen 12 bis 15 wurden die Sieger über drei Runden ermittelt. Hier dominierte das Hauptmann-Gymnasium. Lediglich Michel Fräsdorf (Skiverein Hasselfelde) konnte als Sieger der M 15 die Phalanx durchbrechen. Max Wagner gewann in der M 12 ebenso deutlich wie Jannis Grimmecke in der M 13 und Arik Dirks in der M 14. Einziges Mädchen auf dieser Distanz war Sarah Kuchinke (GHG) in der W 17.

Für die Organisatoren geht es bereits Anfang Mai mit der nächsten Veranstaltung weiter. Am 8. Mai feiert der Harzer Läufertag mit der 10. Auflage ein kleines Jubiläum. Auch hierzu sind die Schulen des Altkreises Wernigerode eingeladen (siehe Seite 17).