Das Playoff-Finale um die Deutsche Floorball-Meisterschaft startet am Sonntag (16 Uhr) in der Ilsenburger Harzlandhalle. Zum ersten Spiel der "Best of three"-Serie erwarten die Red Devils Wernigerode den Rekordmeister UHC Weißenfels.

Wernigerode l Mit dem Playoff-Finale wird den Fans aus der Harzregion ein großes sportliches Spektakel geboten. Wie im Endspiel 2011, als knapp 1000 Zuschauer in die Harzlandhalle strömten, erwarten die Devils auch diesmal eine tolle Zuschauerkulisse.

Beide Teams standen sich in dieser Saison bereits dreimal gegenüber. Alle drei Begegnungen in Liga und Pokal haben die Red Devils mehr oder weniger knapp verloren. "Wir sind der Außenseiter. Aber wir wollen im ersten Spiel vor heimischer Kulisse die Rückendeckung unserer Fans nutzen, um Weißenfels zu überraschen und damit in der "Best of three"-Finalserie unter Druck zu setzen. Wenn uns das gelingt, dann haben wir eine Chance auf den Meistertitel", so Devils-Coach Peter Gahlert.

In den drei spielfreien Wochen hat sich seine Mannschaft gezielt auf das Finale vorbereitet. Zusätzliche Trainingseinheiten, spezielle Inhalte in Vorbereitung auf den Gegner und Steigerung der Intensität sollen der Garant für die finalen Spiele sein. Hierbei kann Peter Gahlert aus dem Vollen schöpfen: alle Spieler sind fit, keiner ist verletzt, alle sind hochmotiviert. Mit diesen Grundvoraussetzungen wollen die Red Devils ihren Fans und Zuschauern ein besonderes Floorball-Fest bieten.

Aber nicht nur die Mannschaft, auch die Fans bereiten sich intensiv auf das Finale vor. Einerseits ist die 1200 Zuschauer fassende Harzlandhalle ein großartiger Ort für ein Finale, dennoch wollen die Fans die Halle zusätzlich herausputzen. Mit Luftballlons und anderen Accessoires wird die Halle in ein rot-schwarzes Kleid getaucht, um den Zuschauern ein besonderes Spektakel zu bieten.

Der Kartenvorverkauf für das Meisterschaftsfinale läuft bereits seit vergangener Woche, zahlreiche Fans haben sich schon ihre Tickets gesichert. Einige Restkarten wird es dann an der Tageskasse geben. "Wer definitiv beim Finale live dabei sein will, sollte sich das Ticket pünktlich an der Tageskasse sichern. Wir hatten im Finale 2011 insgesamt 1100 Zuschauer und die jetzige Nachfrage lässt darauf schließen, dass die Halle diesmal richtig voll wird. Zum Bundesliga-Finale haben sich nämlich nicht nur Floorball-Fans aus dem Harz, sondern aus ganz Deutschland angesagt", so Devils-Manager Mario Vordank. Die Kassen in der Harzlandhalle öffnen ab 14.30 Uhr, Spielbeginn ist um 16 Uhr.