Ilsenburg (ige) l Steigt morgigen Nachmittag bereits die Aufstiegsfeier im Eichholz? Mit einem Sieg im Heimspiel gegen den SV 09 Staßfurt kann der FSV Grün-Weiß Ilsenburg bereits drei Spiele vor Saisonende den Staffelsieg in der Fußball-Landesklasse, Staffel 3, und den damit verbundenen Aufstieg in der Landesliga perfekt machen.

Die Voraussetzungen dafür sind bestens, personell dürften für den ersten von vier "Matchbällen", die der FSV Grün-Weiß in den kommenden Wochen hat, bis auf den Langzeitverletzten Maik Eggert alle Mann an Bord sein. Die Staßfurter waren zwar schon am Mittwoch im Einsatz, schonten aber beim 3:1-Sieg in Schlanstedt einige Stammkräfte. Kampflos werden sie den Ilsestädtern die drei Punkte sicher nicht überlassen. Schon im Hinspiel bot der Tabellensechste den Grün-Weißen bei der knappen 2:3-Niederlage ordentlich Paroli.

Als einziger Rivale im Kampf um den Aufstieg ist der SV Westerhausen verblieben, die Hermann-Elf müsste jedoch alle fünf Spiele gewinnen während der FSV Ilsenburg nur noch einen Zähler einfahren darf. Dennoch wollen die Westerhäuser im Harzderby gegen Olympia Schlanstedt auf jeden Fall drei Punkte holen, schließlich ist auch der Kampf um die Vizemeisterschaft noch völlig offen. Die Schlanstedter wären nach den jüngsten Ergebnissen wohl schon mit einer 0:2-Niederlage wie im Hinspiel zufrieden.

Im zweiten Harzderby erwartet der Blankenburger FV den SV Eintracht Osterwieck. Im Hinspiel trennten sich beide Teams 2:2-Unentschieden, in Anbetracht der Tabellensituation und des Verlaufs der Rückrunde gehen die Blütenstädter diesmal als klarer Favorit in die Partie. Während der BFV noch eine Platzierung im oberen Tabellendrittel erreichen kann, könnte der Eintracht vielleicht schon ein Punkt reichen, um auch rechnerisch den Klassenerhalt perfekt zu machen.

Abhängig ist dies vom Ergebnis des SV Langenstein, der im Gastspiel bei der ZLG Atzendorf seine letzte Chance im Kampf um den Klassenerhalt bekommt. Bei einem Sieg wie im Hinspiel (1:0) würde der Rückstand zum direkten Konkurrenten noch einmal auf fünf Punkte zusammen schrumpfen, eine Niederlage würde die letzten Zweifel an der direkten Rückkehr in die Harzoberliga beseitigen.

Komplettiert wird der Spieltag aus Harzer Sicht vom Heimspiel des SV Darlingerode/Drübeck gegen Schwarz-Gelb Bernburg. Mit zwei Siegen in Folge hat sich der Aufsteiger in souveräner Manier den Klassenerhalt gesichert, demzufolge kann die Elf von Trainergespann Mike Knobelsdorf/Patrick Oppermann auch gegen den Tabellendritten völlig befreit aufspielen. Für ausreichend Motivation dürfte nach der klaren 0:5-Niederlage im Hinspiel gesorgt sein.

Landesklasse, Staffel 3

Olympia Schlanstedt - SV 09 Staßfurt1:3

1.FSV GW Ilsenburg2476:2361

2.Schackstedter SV2570:3449

3.SV Westerhausen2349:2948

4.Schw.-Gelb Bernburg2455:4846

5.Germania Wulferstedt2455:3244

6.SV 09 Staßfurt2457:3341

7.Blankenburger FV2463:4039

8.SV Hötensleben2552:5638

9.TSV Hadmersleben2442:4336

10.SV Darlingerode/Drüb.2456:6730

11.Drohndorf-Mehringen2428:4523

12.Eintracht Osterwieck2429:5123

13.ZLG Atzendorf2436:5322

14.SV Langenstein2428:6714

15.Olympia Schlanstedt2522:972