Halberstadt (esc/fbo). Am Wochenende steht im Classic-Kegeln die erste Runde um den Landespokal Sachsen-Anhalts an. Dabei empfangen die Herren vom Halberstädter KSV Harmonie, als Tabellenführer der Landesklasse, den Verbandsligisten TuS Leitzkau. Die Leitzkauer stehen im Kampf um die diesjährige Landesmeisterschaft mit 12:12 Punkten auf Platz vier. Im Spiel Mann gegen Mann, in dem Satz-, Spiel- und Wertungspunkte vergeben werden, haben die Hiesigen auch ihre Chance. Sie wollen den Gästen morgen ab 14 Uhr, den Pokal-K.o. versetzen.

Dagegen müssen die Damen vom Halberstädter KSVH am Sonntagvormittag, als Landesligist, beim TSV Elbe Aken (Landesklasse) antreten. Keine leichte Aufgabe für die Domstädterinnen, denn die dortigen Bahnen sind ihnen bisher gänzlich unbekannt.

Der SV Einheit Halberstadt II möchte in der Kreisoberliga, nach der letzten Auswärtsniederlage, sein Heimspiel (Sonnabend, 9 Uhr) gegen den Magdeburger SV 90 III gewinnen.

Bleiben noch zwei Nachholespiele: An der Saale – beim SV Anhalt Bernburg II – muss der Halberstädter KSVH II in der Kreisoberliga Farbe bekennen, während der SV Rodersdorf in der Kreisliga beim Schackstedter SV antreten muss. Der SV Rodersdorf hat derzeit Sorgen, ob er die sechs erforderlichen Spieler aufstellen kann.

In der Disziplin Bohle finden die Kreismeisterschaften für Damen- und Herrendoppel statt. Die Herren müssen sich zuerst am Sonnabend in den Vorkämpfen – ab 13 Uhr in Hedersleben und Ilsenburg – für den Endkampf qualifizieren. Die Endkämpfe finden dann am Sonntag, ab 9 Uhr in Oschersleben (Damen) und in Derenburg (Herren) statt.