Westerhausen (fbo). Ein 0:4 (0:1)-Niederlage hat der Blankenburger FV beim SV Westerhausen kassiert.

Im Gastgeber-Team stand mit Dennis Mzyk ein ehemaliger Blütenstädter, der noch bis zur Winterpause für die Elf von Trainer Fieberling spielte. Die Gäste selbst hatten mit einigen personellen Problemen zu kämpfen, so fehlten Schmidt, Richter und Fabich.

Beide Mannschaften starteten sehr kampfbetont in diese Partie. Dabei spielten sich die meisten Szenen im Mittelfeld ab. Westerhausen kam dennoch zu einem frühen Tor. Die Gäste verpassten in Überzahl den Ballführenden entscheidend zu stören. So kam die Flanke aus Richtung Grundlinie zu Fricke, der aus rund 16 Metern traf. Weitere Torchancen blieben Mangelware, zu sehr waren die Mannschaften damit beschäftigt, sich zwischen den Strafräumen zu neutralisieren. Bis zur Halbzeit blieb es ein Abtasten. Erwähnenswert war noch eine Offensivaktion des BFV. Weil der im Abseits stehende Lehmann aber eingriff, wurde das Tor nicht gewertet.

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete. Große Tormöglichkeiten gab es nicht, Gastgeber Westerhausen hatte jedoch mehr Spielanteile. Der ersatzgeschwächte Blankenburger FV konzentrierte sich auf die Defensivarbeit, auch weil es nur wenige entsprechende Alternativen zum Wechseln gab. In der 80. Minute stellte der Gast um: Libero Schreiber ging mit ins Mittelfeld, seine Position wurde aufgelöst. Es folgte das 2:0. Wieder traf Fricke nach einer BFV-Unaufmerksamkeit im Mittelfeld. Mit zwei weiteren späten Treffern kamen die Gastgeber noch zum 4:0. BFV-Co-Trainer Henry Neumann fasste die Begegnung so zusammen: "Der Sieg für den SV geht in Ordnung, fällt aber zwei Tore zu hoch aus. Kämpferisch haben wir alles versucht, sind aber an eigenen Fehlern und an der Klasse des SVW gescheitert."

SV Westerhausen: Elsner - Stachowiak, Werner, Mzyk (87. Ullrich), Weber, Borchardt, Blum (76. Bothe), Fricke, Kittke, Gottowik, Michaelis;

Blankenburger FV: Lüttich - Beck, Schröder, Wanka, Rudolf (81. Bartl), Zobel (76. Rudloff), Lehmann, Yu. Leventyuez, Schreiber, Weidner, Neumann (65. P. Neudek);

Torfolge: 1:0, 2:0 Marcel Fricke (8., 83.), 3:0 Martin Gottowik (85.), 4:0 Steffen Kittke (90.); Schiedsrichter: Schulz (Thale); Zusch.: 75.