Zu einer Mitgliederversammlung hatte der Förderverein Leichtathletik des VfB Germania Halberstadt eingeladen. Der Vorsitzende, Dr. Detlef Eckert, zog in seinem Tätigkeitsbericht Bilanz über das Geleistete in den Jahren 2009 und 2010.

Halberstadt. Zu dieser Versammlung waren auch einige Leichtathleten des VfB Germania eingeladen. Nach der Begrüßung gab es, mittlerweile schon traditionell, einige Auszeichnungen.

Abteilungsleiter Volker Sterz würdigte die Leistungen der Halberstädter Leichtathleten und überreichte Gutscheine, die von Firmen gesponsert wurden. Ausgezeichnet wurden Saskia Kriese, Julian Lorek, Juliane Drockner, Konstantin Rust, Sebastian Lodahl, Alexander Pusch, Danilo Reiche, die Behindertensportler Irena Gehlhaar und Torsten Nitsch sowie die ehrenamtlich tätige Annett Krötki. Eine besondere Ehrung gab es für Heidrun Henschel, sie wurde für ihre jahrelange ehrenamtliche Arbeit mit der bronzenen Ehrennadel des Leichathletikverbandes Sachsen-Anhalt ausgezeichnet. Sterz dankte auch Manuela Felsche mit einem Gutschein und einem Blumenstrauß für ihre geleistete Arbeit. Sein Dank richtete sich aber auch an alle Eltern der Sportler für ihre große Unterstützung. Stellvertretend nahm dafür Frau Kriese einen Blumenstrauß entgegen.

Eine besondere Ehre wurde dann Steffen Fricke und Laura-Jane Krötki zuteil. Für ihre hervorragenden Leistungen erhielten Fricke, das Aushängeschild der Halberstädter Leichtathleten, und Krötki für das Jahr 2011 je einen Fördervertrag, durch den die Sportler finanziell unterstützt werden.

In seinem Tätigkeitsbericht stellte Dr. Eckert fest, dass der Förderverein entsprechend seiner Satzung, bessere Bedingungen schaffen möchte für die Durchführung des Leistungssports, besonders aber im Jugendbereich. Dazu gehört auch die Unterstützung und Förderung vor allem jungen Sportler. Das ist dem Förderverein gut gelungen, denn viele Leichtathleten des VfB Germania waren in den vergangenen zwei Jahren bei Meisterschaften auf verschiedenen Ebenen sehr erfolgreich. Zu nennen sind da vor allem Steffen Fricke, Sören Meusel, Alexander Pusch, Laura-Jane Krötki und die Mannschaft der Startgemeinschaft Halberstadt.

Der Förderverein kann auf eine erfolgreiche Arbeit zurückblicken. Da der Verein eine Reihe von festen Partnern gewonnen hat, können auch in diesem Jahr wieder die Starts von einzelnen Sportlern des VfB Germania sowie einige Veranstaltungen vor Ort, wie zum Beispiel den Werfercup, das Roland-Sportfest und das Meilensportfest, finanziell unterstützt werden. Der Förderverein leistet auch einen Beitrag für die Trainerstelle bei den Leichtathleten des VfB Germania, die seit dem 1. Januar 2011 mit Horst Koch besetzt ist. "Der Förderverein war in den letzten Jahren immer liquide und verfügt über eine gute finanzielle Basis", stellte der Präsident Dr. Eckert abschließend fest.

Bilder