Halberstadt (bkr). Als einzige Schwimmerin des Halberstädter Schwimmvereins nahm Lisa-Marie Marquardt in Magdeburg am Schwimmen um den Gothaer Pokal teil. Bei diesem Wettkampf geht es in den Altersklassen 2001 bis zu den Junioren um die Siege und gute Zeiten.

Die Halberstädterin, die beim Jahrgang 2001 die Farben des HSV vertrat, war in der Landeshauptstadt sehr erfolgreich. Sie war sechsmal am Start und gewann dabei fünf Medaillen, zweimal Silber und dreimal Bronze.

Silber gab es für Lisa-Marie Marquardt über 50 m Schmetterling (53,82 sec.), und über 200 m Rücken (3:38,58 min.). "Über 200 m Rücken schwamm sie erstmals eine Rollwende. Durch den Gewinn der Silber- medaille wird sie hoffentlich nun so mutig sein, diese immer anzuwenden", freute sich ihre Trainerin Cornelia Heymer. Sie konnte sich aber noch über weitere Ergebnisse ihres Schützlings freuen, denn Marquardt stand über 100 m Freistil (1:36,80 min.), 100 m Rücken (1:45,46 min.) und über 50 m Freistil (40,94 sec.) auch auf dem Siegertreppchen und gewann jeweils die Bronzemedaille. Ein vierte Platz über 50 m Rücken (48,17 sec.) runden das tolle Abschneiden der HSV-Schwimmerin bei diesem Wettkampf ab. Mit ihren sechs Ergebnissen belegte sie in der Gesamtpokalwertung ebenfalls den vierten Platz.