Der FSV Grün-Weiß Ilsenburg hat im Nachholspiel der Fußball-Landesklasse zwei Punkte auf die Konkurrenten im Kampf um den Staffelsieg eingebüßt. Mit dem torlosen Remis in einem schwachen Harzderby gegen den SC Heudeber waren die Ilsestädter am Ende noch gut bedient.

Ilsenburg. "Das Beste am Abend war das schöne Wetter. Und das war auch nötig, denn am Spiel unserer Mannschaft konnten sich die Ilsenburger unter den Zuschauern auf keinen Fall erwärmen", kommentierte FSV-Mannschaftsleiter Jürgen Schröder den enttäuschenden Auftritt der Platzherren. Die Ilsestädter ließen auf der "Baustelle Eichholz" fast über die gesamten 90 Minuten hinweg alle Tugenden vermissen, die eine Spitzenmannschaft auszeichnen.

So verdiente sich der SC Heudeber relativ einfach einen Punkt und hätte in Anbetracht der Chancen sogar gewinnen können. Nach nur vier Minuten köpfte Patrick Könnecke, der ebenso wie Norman Hartmann seine Rot-Sperre abgesessen hatte, eine Freistoßeingabe von Chris Zawihowski an den Pfosten. Weitere vier Minuten später traf dann auch Zawihowski mit einem Freistoß nur den Innenpfosten. Und schließlich vergab Norman Hartmann nach einem Ilsenburger Missverständnis völlig freistehend per Heber (28.). Der FSV Ilsenburg hatte durch Schüsse von Pascal Dreher (34.) und Erik Leßmann (38.) zwei kleinere Chancen.

Mit den Einwechslungen von Andreas Kremling und Fabian Weber zur zweiten Halbzeit kam dann etwas mehr Schwung ins Spiel der Ilsenburger, dieser hielt jedoch nicht lange an. Das Niveau blieb sehr dürftig, Torraumszenen waren absolute Mangelware. Ein Fernschuss von Matthias Enigk (48.) und eine Möglichkeit der eingewechselten Kremling und Weber (59.) - das war es dann auch schon mit den Ilsenburger Offensivaktionen. Kurz vor Abpfiff des sehr fairen Derbys hatte Sandrino Grüning den Siegtreffer für den SC Heudeber auf dem Fuß (89.), wurde aber im letzten Moment entscheidend von der Ilsenburger Abwehr gestört.

FSV G-W Ilsenburg: Hage - Eggert, Reuß, John, Treziak, Hentschel, Enigk, Dreher (46. Kremling), Bräunel (46. Weber), Hilcke, E. Leßmann;

SC 1919 Heudeber: Lidke - Wiedenbach, Fichtner, P. Nippert, Könnecke, Zawihowski, Regber, Malucha, Perplies, Hartmann, Schönfelder (78. Grüning);

Tore: Fehlanzeige; Schiedsrichter: Nick Kahlert (Schlanstedt); Zuschauer: 105