Gernrode (bkr). Der SV Germania Gernrode hat sein Heimspiel gegen den Blankenburger FV mit 3:0 gewonnen.

Große Personalnot beim Gastgeber zwangen Trainer Mario Walter zu besonderen Maßnahmen. Gerade in Defensivbereich war Kreativität gefragt und so musste Flügelstürmer Marvin Gehrke als linker Verteidiger ran. Aber auch die Aufstellung des nach acht Monaten aus Australien zurück- gekehrten Melchior Ibe überraschte das Publikum.

Das sollte sich aber schnell ändern, denn nach zwei Minuten war es Ibe, der das 1:0 durch Sven Fiebig vorbereitete. Nur knapp zehn Minuten später revanchierte sich der Torschütze beim Passgeber, als Ibe einen Eckball von Fiebig zum 2:0 verwandelte. Die Gäste waren beeindruckt von der Dominanz der Hausherren und schaffte es im ersten Durchgang nur selten, Impulse zu setzen. Auf der Gegenseite hätte Tony Umgelder das Spiel schon nach 25 Minuten entscheiden können, er scheiterte aber aus kürzester Distanz am Blankenburger Schlussmann Kersten Lüttich.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs drängten die Gernröder auf die Vorentscheidung und konnte in der 49. Minute auch das 3:0 erzielen. Einen Eckball von Fiebig köpfte der völlig frei stehende Tony Umgelder in die Maschen. Danach lehnten sich die Haus- herren etwas zur zurück und ließen die Gäste kommen. Allerdings ließ die Abwehr der Platzherren um den überzeugenden Libero Tobias Lindenberg kaum etwas zu. Wenn es die Gäste doch einmal schafften, die Abwehr zu überwinden, war Torwart Steve Bothe zur Stelle. Nur bei einem langen Ball war die Hintermannschaft der Germanen etwas unaufmerksam, doch der Kopfball von Yunus Leventyuez verfehlte knapp das Gehäuse (58.). In der letzte halbe Stunde plätscherte das Spiel so dahin. Der letzte Höhepunkt war der Platzverweis für Blankenburgs Sebastian Lehmann (83.), der nach zu hartem Einsteigen gegen Michael Umgelder die Gelb-Rote Karte sah. In den restlichen Minuten gaben sich die beiden Teams mit dem Spielstand 3:0 zufrieden.

SV Germania Gernrode: Bothe - Herz, Krull, Ibe (57. Franke), Fiebig (85. Steiner), Lindenberg, M. Umgelder, Gerke, Sterz (60. Zinke), T. Umgelder, Jost;

Blankenburger FV: Lüttich - Wanke, Rudolf, Zobel, Lehmann, Fabich, Leventyuez, Bartl, Förster (38. Kühnel), Neudek, Neumann;

Torfolge: 1:0 Sven Fiebig (2.), 2:0 Melchior Ibe (11.), 3:0 Tony Umgelder (49.); Schiedsrichter: Daniel Kleist (Frose); Zuschauer: 180.