Wernigerode (mvo/fbo) l Die Red Devils starten mit einem echten Kracher ins neue Jahr und damit in die Rückrunde der 1. Floorball Bundesliga. Am Sonnabend um 18 Uhr empfangen die Roten Teufel ein echtes Spitzenteam.

Die Harzer Floorballer haben das Hinspiel zu Beginn der Saison 2016/2017 beim TV Lilienthal knapp mit 3:4 in der Verlängerung verloren. Nach einer durchwachsenen Hinrunde mit vier Siegen und fünf Niederlagen soll nun in der Rückrunde „der Turbo gezündet“ und damit die Grundlage für die diesjährigen Playoffs gelegt werden.

„Für uns beginnen mit dem Spiel gegen Lilienthal wohl die wichtigsten und entscheidenden Wochen der Saison, was die Ausgangslage für die Playoffs angeht. Das Hinspiel gegen Lilienthal haben wir nach langer Führung leider unglücklich in der Verlängerung verloren. Ich sehe beide Mannschaften gleichwertig und hoffe, dass der Heimvorteil und unsere Fans uns helfen, das Spiel für uns zu entscheiden“, so Devils-Coach Gary Blume am Donnerstag.

Mit einem Sieg den Anschluss schaffen

Die Red Devils aus Wernigerode rangieren derzeit auf Platz fünf des Klassements. Mit einem Sieg würden die Roten Teufel zunächst Anschluss zur Spitzengruppe halten und gleichzeitig Revanche für die letzten beiden Niederlagen fordern. „Wir freuen uns auf das Spiel in Wernigerode und erwarten einen hochmotivierten Gegner, der sich vor eigenem Publikum für die Playoff-Niederlage aus dem letzten Jahr und die Niederlage in der Hinrunde revanchieren will“, schätzt TVL-Coach Remo Hubacher ein.

Im Zuge des Bundesliga-Heimspiels stehen im Vor- und Rahmenprogramm weitere Höhepunkte auf der Tagesordnung. Von 12 bis 16 Uhr findet in der Stadtfeldhalle ein U13-Heimspieltag statt: Hier treffen die Nachwuchsteufel von Trainer und FSJ-ler Marvin Selzer auf die Black Lions aus Landsberg (Start: 12 Uhr) und den PSV 90 Dessau (14.55 Uhr). Unmittelbar vor dem Bundesligaspiel präsentiert der Vorstand der Red Devils Wernigerode mit LOTTO Sachsen-Anhalt einen neuen starken Partner an seiner Seite. Siehe Infokasten.