Schach l Flechtingen (fbe) Der Flechtinger SV hat sich gegen den Tabellenzweiten der Schach-Bezirksoberliga, Turm 2000 Wahrburg, 3,0:5,0 geschlagen geben müssen. Wiederum waren Stammkräfte zu ersetzen und kam mit dem 77-jährigen Herbert Rauhut sogar ihr Ältester aus dem Kader zum Einsatz. Dieser machte seine Sache gegen Ulrich Becker recht gut, bot bei noch ausgeglichenem Spiel Remis, zog aber doch den Kürzeren.

Ebenso verlor Axel Kläke seine Partie gegen Hanfried Hoppe, so dass Flechtingen früh in Rückstand geriet. Joachim Kurzke folgte mit einem Remis gegen Robert Scherf. Auch Karl Lauenroth bot eine starke Partie gegen Eric Ahlers und remisierte ebenfalls, allerdings bei einer für ihn vorteilhaften Stellung. Mit einem Sieg gegen Thomas Rystau brachte Frank Belling den Flechtinger SV wieder auf einen Punkt heran.

Volkmar Schmökel verlor anschließend gegen Volkmar Ahlers in einem packenden Match, wobei hier sein Zeitnachteil entscheidend war. Antje Peters freute sich über ihr Remis gegen Thilo Wiedemann, der durchaus gute Siegchancen besaß. In der letzten noch laufenden Partie brauchte Matthias Müller an Brett 1 gegen Florian Vinzelberg bei einem Rückstand von zwei Punkten nicht mehr unnötig viel riskieren und nahm das Remisangebot des Gegners an.

Dank der bisher erreichten hohen Brettpunktzahl besitzen die Flechtinger bei drei noch ausstehenden Spielen gegen ebenbürtige Gegner eine gute Ausgangsposition für das anstehende Restprogramm.

Tabelle (MP/BP)

1. Burger SK II(1705)1024,5 2. SF Turm Wahrburg(1672)819,5 3. Freibauer Barleben(1643)520,5 4. GW Dahlenwarsleben(1607)418,0 5. VfL Kalbe/Milde(1691)417,5 6. Flechtinger SV(1610)318,5 7. SV Gardelegen(1743)314,0 8. SV Kali Wolmirstedt(1632)216,5 9. SV Irxleben(1664)111,0