GroßSantersleben (its) l Fußball-Kreisoberligist SV Groß Santersleben ist mit einem 5:1 (3:1)-Sieg in die Rückrundenvorbereitung gestartet. Überragender Akteur war Tobias Herrmann, er steuerte alle Treffer für Santos bei.

Für beide Mannschaften stand im Vordergrund, erst einmal wieder den Spielrhythmus zu finden und erste Kondition nach der Winterpause zu tanken. Santos-Co-Trainer Alfredo Murupa konnte auf 17 Akteure zurückgreifen, musste jedoch auf Genderjahn, Kranz und Burger verzichten. Die erste Elf präsentierte sich vor den Augen der 55 Zuschauer schon sehr spielfreudig und die Landeshauptstädter waren zunächst mit Abwehraufgaben beschäftigt. Tobias Herrmann stellte erneut seine Treffsicherheit unter Beweis und schoss für Santos in der 12., 18. und 23. Minute mit einem Hattrick eine beruhigende 3:0-Führung in Front. Andreas Brockel verkürzte für die Eintracht in der 35. Minute zum 1:3. Von nun an zeigten sich die Gäste etwas angriffslustiger, aber Santos ließ bis zur Halbzeit noch einige Hochkaräter liegen.

Nach dem Wechsel wurde auf Seiten der Gastgeber gleich sechsmal gewechselt, aber das tat dem Spiel keinen Abbruch. Für den angeschlagenen Santos-Keeper Maik Doherr ging Jens Carl Peter ins Tor und machte seine Sache sehr gut. Erneut Herrmann ließ in der 55. und 67. Minute die Treffer vier und fünf folgen. Danach kamen die Gäste zu Chancen. Ein Strafstoß wurde vergeben und einmal stand das Aluminium im Wege, um das Ergebnis freundlicher zu gestalten.

Schiedsrichter Daniel Papenhagen und sein Assistent Normen Schmelzer hatten mit dieser fairen Begegnung keine Probleme. Santos-Co-Trainer Alfredo Murupa sah gute Ansätze, aber auch noch viel Arbeit vor den Santos-Akteuren liegen. "Dafür müssen die Trainingseinheiten intensiv genutzt werden".

Santos: Doherr - Plate, Blancke, Richard, Peter, Grolms, Thiele, Huhle, Marschke, Rölecke, Herrmann, Bernhardt, Hartmann, Dolcke, Neumann, Stadler, Maik Nordheim.

Torfolge: 1:0, 2:0, 3:0 Herrmann(12., 18., 23.), 3:1 Brockel (35.), 4:1, 5:1 Herrmann (55., 76.).

Schiedsrichter : Daniel Papenhagen, Norman Schmelzer. Zuschauer: 55.