Basketball-Oberligist Baskets Wolmirstedt hat den freien Fall in die gefährdeten Tabellenregionen vorerst gestoppt. Beim SSV Einheit Weißenfels, einem Mitbewerber um den Klassenerhalt, gelang den Baskets ein überzeugender und wertvoller 98:76 (47:40)-Erfolg.

Wolmirstedt l Dank des Sieges am Sonnabend ziehen die Baskets (12 Punkte) in der Tabelle an Weißenfels (10 Punkte) vorbei und verbessern sich nach dem 14. Spieltag auf Rang sechs. Neuer alleiniger Spitzenreiter ist der USC Magdeburg (22), Schlusslicht bleibt der BBC Halle (8).

Nach der schmerzlichen Niederlage gegen den BBC Halle mussten die Baskets Wolmirstedt nun unbedingt in Weißenfels punkten. Dies gelang durch einen vollen Kader und eine gute Trainingswoche dann auch eindrucksvoll. Rückkehrer Benjamin Passier verstärkt nun wieder die Reihen der Baskets. Der Ball lief gut und in der Verteidigung wurde ständig variiert, um den Gegner mürbe zu machen. Aus einer guten Verteidigung heraus wurden viele Breaks gespielt. Doch Weißenfels blieb in der ersten Hälfte dran. Sie kamen immer wieder zu Punkte durch Kapitän Kurdisch. Doch anders als im Spiel zuvor, spielten die Wolmirstedter ihren Stiefel herunter und blieben ruhig. So ging es mit einer Sieben-Punkte-Führung in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde in der Verteidigung noch einmal zugelegt. Die unter der Woche eingeübte Trap-Defense zeigte nun Wirkung. Die Baskets setzten sich weiter ab. Die tiefe Bank, gute Reboundarbeit und vor allem das sehr gute Mannschaftsspiel entschieden das Spiel.

"Wir haben unter der Woche gut trainiert und einen wichtigen Sieg geholt. Die Wurfquote von 58 Prozent aus dem Feld war super. Diese Leistung sollten wir die nächsten Spiele abrufen. Dann werden wir noch das ein oder andere Spiel gewinnen."

Baskets-Spielertrainer Christian Arndt

Das Restprogramm ist mit MSV Börde Magdeburg (3.), VfL Kalbe/Milde (2.), BC Anhalt (4.) und HSC 96 (5.) nicht zu unterschätzen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten mindestens noch zwei Siege her. Am Sonnabend um 19 Uhr gibt es die erste Möglichkeit gegen den MSV Börde Magdeburg.

Baskets: Albrecht 7 Punkte, Arndt, Cotte 8, Dieringer 18, Hissnauer, Köhlert 6, Morawietz 2, Müller 2, Passier, Reimann 19, Rothkirch 17, Schneider 19

Bilder