Handball l Weferlingen (mmh)Mit leeren Händen kehrten die Handballer des MTV Weferlingen am Sonntag aus dem Jerichower Land zurück. Dabei begann die Partie gegen Möckern doch recht vielversprechend für die Allertaler.

Nach vier Minuten führten sie durch Andy Zielke und zwei Treffer von Maik Elmanowski schnell mit 3:0. Beim 4:4 war der schöne Vorsprung aber wieder verspielt. Trotz Manndeckung gegen Maik Elmanowski verstand es Matthias Kraul auf der Spielmacherposition, immer wieder seine Leute in Szene zu setzen. Bis zum 14:12 für die Gäste sah es sehr souverän aus, was die MTV-Sieben spielte. Doch dann ging gar nichts mehr.

Beide Torhüter bekamen keine Hand an den Ball, die Abwehr verteidigte wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen und in der Vorwärtsbewegung wurden etliche Bälle einfach weggeworfen. Beim 17:15 für die Möckeraner, achtzig Sekunden vor dem Pausenpfiff, nahm der Gästetrainer die Auszeit. Er beschwor seine Jungs, keinen Treffer mehr zuzulassen. Doch vergebens. Es wurden sogar noch zwei. Mit 19:15 ging es in die Halbzeit.

Das erste Tor in Halbzeit zwei markierte der Gastgeber. Danach ruckte der MTV an und plötzlich waren sie beim 21:20 wieder im Spiel. Aber schon in dieser Situation zeigte sich, dass die Allertaler an diesem Tag einfach nicht in der Lage waren, einen klaren Kopf zu behalten. Statt den Ausgleich mit einem Siebenmeter zu markieren, zog der Gastgeber wieder davon. Insgesamt wurden vier Siebenmeter nicht verwandelt.

Beim 29:24 schien die Partie zehn Minuten vor Schluss gelaufen zu sein. Der Gästetrainer nahm noch einmal eine Auszeit. Wieder schafften es die Weferlinger, bis auf ein Tor (30:29) heranzukommen. Dann aber das gleiche Szenario. Der MTV verwandelte einen Siebenmeter nicht zum Ausgleich, stattdessen zog der Gastgeber auf 34:30 davon. Die Entscheidung war gefallen. Leider hatte nur Maik Elmanowski an diesem Tag Normalform. Das reicht eben nicht, um auswärts Punkte mitzunehmen. In der nächsten Woche müssen die Weferlinger nach Klötze. Wieder eine schwere Aufgabe im Kampf um den Klassenerhalt.

MTV: Behrens, Paul (Tor); Elmanowski (15/4), Fritzen (2), Maik Hackert, Michel Hackert (5), Kraul, Risch (3), Zielke (6), Schäfer (1), Fechtig.

Spielfilm:0:3, 1:4, 4:4, 5:7, 8:8, 10:12, 12:14, 14:14, 17;15, 19:15 - 20:15, 20:19, 26:22, 29:24, 30:29, 34:30, 35:32, 36:32.