Irxleben/Barleben (als/aib) l Nach einem Vierteljahr ohne Heimspiel erwartet der SV Irxleben am Sonnabend um 14 Uhr in der Fußball-Landesliga Nord den Tabellensechsten Magdeburger SV Börde (Hinspiel 2:1).

Die Gäste erkämpften am vergangenen Wochenende ein überraschendes 0:0 beim Burger BC. Das beweist gewachsene Leistungsstärke des MSV Börde. In diesem Match gibt es ein Wiedersehen mit den drei Ex-Irxlebern Christian Liedtke, Jeton Spahija und Marcel Scheinhardt. Das Sauerbach-Team zeigte in den Vorbereitungsspielen bis auf eine Ausnahme (Güstrow) ansprechende Leistungen. Die Mannschaft möchte das erste Heimspiel der Rückrunde erfolgreich gestalten, aber gegen die Magdeburger gab es meist knappe Ergebnisse. Schiedsrichter: Christoph Lampe - Dustin Neumann/Nick Seydlitz

Am Sonntag startet der FSV Barleben um 14 Uhr mit dem Auswärtsspiel bei Fortuna Magdeburg in die Rückrunde. Wer das Hinspiel (1:0) noch im Kopf hat, weiß, dass dem FSV eine schwere Aufgabe bevorsteht. Das Team um Kapitän Heckeroth wird versuchen, die drei Punkte vom Schöppensteg mit nach Barleben zu nehmen und auch die nächsten Aufgaben konzentriert anzugehen.

Barleben beendete die Hinrunde der Landesliga-Saison 2013/14 als Tabellenführer und sicherte sich den inoffiziellen Titel "Herbstmeister". Das neu zusammengestellte Team um Trainer Stephan Grabinski wurde bis jetzt seiner Favoritenrolle gerecht und hat sich in den letzten fünf Wochen intensiv auf die Rückrunde vorbereitet. Zwar hat der FSV augenblicklich ein ordentliches Polster gegenüber den Verfolgern, doch auch die Nachholspiele müssen erst einmal gewonnen werden. Ganz wichtig wird sein, dass das Team mit der richtigen Einstellung in die anstehenden Aufgaben geht. Denn neben der körperlichen Fitness ist es enorm wichtig, auch die mentale Spannung hoch zu halten und keinen Gegner zu unterschätzen.

Als problematisch erwies sich in der Vorbereitung das Wetter. Zwar hat der FSV durch die Barleber Mittellandhalle und den Kunstrasenplatz optimale Trainingsbedingungen, aber die Planung von Testspielen war nicht einfach. Durch Ausfälle der angesetzten Nachholspiele war eine vernünftige Wochenendplanung schwierig. Dennoch kamen in den Testspielen ordentliche Ergebnisse zustande. Auch FSV-Vorsitzender Ingolf Nitschke hofft, "dass das Team am Ende der Saison ein Wörtchen um den Aufstieg mitzureden hat." Schiedsrichter: Patrick Menz - Frank Schinke