Haldensleben (swe) l Die Haldensleber Ohrelandhalle ist in diesem Jahr zum zweiten Mal Austragungsort des Landesfinales im Gerätturnen von "Jugend trainiert für Olympia" gewesen. In zwei Altersklassen kämpften Turnerinnen und Turner aus zwölf Schulen aus ganz Sachsen-Anhalt um die Medaillen.

In der Wettkampfklasse V maßen sich die Grundschulen des Landes in einem Achtkampf bestehend aus turnerischen und athletischen Übungen.

Unter den fünf teilnehmenden Mannschaften waren auch die Haldensleber Grundschulen Otto Boye und Gebrüder Alstein. Am Ende stand für die Turnerinnen der Grundschule Gebrüder Alstein der fünfte Platz zu Buche. Die Grundschülerinnen der Otto-Boye-Schule konnten sich schließlich über Silber freuen. Es wäre sogar Gold möglich gewesen, wenn bei der abschließenden Sprint-Umkehrstaffel nicht der Staffelstab verloren gegangen wäre und dadurch die Siegermannschaft von der Grundschule August-Hermann-Franke Wernigerode noch um einen Ranglistenpunkt an den Haldensleber Mädchen vorbeigezogen wäre.

In der Wettkampfklasse IV, in der Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe fünf startberechtigt sind, gewann das Philanthropinum-Gymnasium Dessau. Diese Mannschaft setzte sich in ihrer Alterklasse souverän durch, blieben sie doch mit fünf Ranglistenpunkten nur einen Punkt über der Idealpunktzahl von vier, ein Zeichen dafür, dass sie an fast allen Gerätebahnen die besten Leistungen aller teilnehmenden Mannschaften zeigte. Die Turnerinnen und Turner aus Dessau dürfen Sachsen-Anhalt damit im Mai beim Bundesfinale von "Jugend trainiert für Olympia" in Berlin vertreten und sich dort mit den Teams aus den anderen Bundesländern messen. Wir wünschen den Mädchen und Jungen dafür viel Erfolg.

Am 15. März 2014 wird dann in Laucha der zweite Teil des Landesfinales im Gerätturnen durchgeführt. Dann tragen die Mädchen der Wettkampfklasse III (Altersklasse zwölf bis 15 Jahre) ihre Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin aus. Auch hier wird mit der Mannschaft von Professor-Friedrich-Förster-Gymnasium eine Haldensleber Vertretung an den Start gehen.

Ergebnisse

WK IV (zehn bis 13 Jahre)

1. Philathropinum-Gymnasium Dessau: 5 Ranglistenpunkte

2. Gerhart-Hauptmann Gymnasium Wernigerode: 10 Ranglistenpunkte

3. Europagymnasium "Walter Rathenau" Bitterfeld-Wolfen: 12 Ranglistenpunkte

4. Burgenlandgymnasium Laucha: 17 Ranglistenpunkte

5. Gymnasium Stadtfeld Wernigerode: 19 Ranglistenpunkte

6. Gymnasium Zeitz: 23 Ranglistenpunkte

7. Dr. Frank-Gymnasium Staßfurt: 24 Ranglistenpunkte

Ergebnisse

WK V (acht bis zehn Jahre)

1. Grundschule "August-Hermann-Franke" Wernigerode: 8 Ranglistenpunkte

2. Grundschule "Otto Boye" Haldensleben: 9 Ranglistenpunkte

3. Grundschule Zscherndorf: 11 Ranglistenpunkte

4. Grundschule "Gebrüder Alstein" Haldensleben: 13 Ranglistenpunkte

5. Grundschule Wohlmirstedt: 14 Ranglistenpunkte