Für den HSV Haldensleben ist es das leichteste, für den SC Markranstädt das vielleicht schwerste Saisonspiel der Mitteldeutschen Oberliga der Handballerinnen.

Haldensleben l Beide Mannschaften treffen heute um 19Uhr im Sportcenter Markranstädt aufeinander.

Das Hinspiel hatten die Haldensleberinnen mit 25:37 Toren abgeben müssen. Um den Gedanken eines einfachen Spiels aufzugreifen, ist klarzustellen, dass die Truppe um Trainerin Dr. Marita Daum beim Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten (32:2 Punkte) anzutreten hat. "Niemand erwartet einen Sieg von uns. Daher können wir befreit aufspielen und vielleicht für eine Überraschung sorgen."

Der Druck des Gewinnenmüssens liegt beim Gastgeber. Um so mehr, da mit Marienberg ein punktgleicher Mitbewerber um die Meisterschaft auf einen Ausrutscher des SC Markranstädt lauert.

Mit dem HSV Haldensleben stellt sich der Tabellenvierte der Mitteldeutschen Oberliga vor. Die HSV-Frauen haben sich im Saisonverlauf in ihren Leistungen stabilisiert und beispielsweise Marienberg am Rande der Niederlage. "Da sind wir natürlich gewarnt", meint Co-Trainer Christian Vincenz, "wir müssen von Anfang an wieder hellwach sein und ihnen unser Spiel aufzwingen. Sie sind athletisch sicherlich mit uns auf Augenhöhe, können hohes Tempo spielen und werden bis zum Schluss kämpfen." Dr. Daum wird ihre Mannschaft ordentlich einstellen, weil "jeder den Tabellenführer bezwingen will", so Vincenz weiter. Eine Zitterpartie wie zuletzt gegen Altenburg, als Haldensleben einen Fünf-Tore-Halbzeitrückstand noch in einen 24:23-Sieg wandelte, will der HSV möglichst vermeiden. Schiedsrichter: Thomas Rudolph/Thomas Scholz

"Wir müssen Stabilität in unser Spiel bekommen. Starke Spiele haben wir knapp verloren und mit schwächeren Leistungen Siege errungen. Wenn wir von Beginn an hellwach sind, warum sollte uns eine Überraschung versagt bleiben?"

Dr. Marita Daum, HSV-Trainerin

Tabellensituation (Spiele/Tore/Punkte)

1. SC Markranstädt17556:36632:2 2. HSV 1956 Marienberg16522:37232:2 3. TSV Niederndodeleben17526:43825:9 4. HSV Haldensleben17476:42623:11 5. HC Sachsen Neustadt-S.16418:44020:12 6. SG HV Chemnitz 2010 18503:44720:16 7. Thüringer HC II17485:461 16:18 8. SV Koweg Görlitz17487:47416:18 9. BSV Magdeburg-Olvenst.17401:4928:26 10. SV Aufbau Altenburg17367:4857:27 11. SG Seehausen17409:583 4:30 12. TSG Calbe/Saale17369:5351:33