Derbyzeit herrscht am Sonntag im SWH-Waldstadion. Dort empfängt der Haldensleber SC am 15. Spieltag der Fußball-Verbandsliga den Oscherslebener SC. Die Begegnung wird um 14Uhr angepfiffen.

Haldensleben l Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften 1:1 unentschieden getrennt.

Diese Spiele entbehrten in der Vergangenheit nie einer gewissen Brisanz und dürfen sich die hoffentlich zahlreichen Zuschauer im SWH-Waldstadion auf ein packendes Spiel freuen. Der Tabellenvorletzte wird mit Sicherheit nicht an die Ohre reisen, um die Punkte kampflos dem HSC zu überlassen.

Aber ausgerechnet vor dem Derby plagen HSC-Trainer Roland Zahn einige Personalsorgen. Mit dem Langzeitverletzten Christopher Kessler (Kreuzbandriss) muss nun auch Haldenslebens Spielmacher Sven Hieronymus pausieren. Seine Auswechslung am vergangenen Sonntag im Amsdorf Spiel hatte im Nachhinein keine gute Diagnose für den HSC parat, denn nach ärztlicher Untersuchung lautete die Diagnose Fußbruch. Dem aber noch nicht genug, muss Torjäger René Hasse seine Rot-Sperre absitzen.

Aber die Mannschaft, die Roland Zahn am Sonntag auf den Platz schickt, wird auch ohne die genannten Leistungsträger hochmotiviert ins Bördederby gehen und versuchen die volle Punktzahl in Haldensleben zu lassen. Im günstigen Falle festigt Haldensleben (24 Punkte) mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten OSC (acht Punkte) seinen fünften Tabellenplatz und hat sogar die Option zum Anschluss an die Spitzenränge.

Schiedsrichter: Sebastian Sauer - Mike Weiß/Stephan Mattheis