Barleben (aib) l Allmählich muss sich der FSV Barleben sorgen, seinen Vorsprung in der Fußball-Landesliga, Staffel Nord, nicht vollends zu verspielen. Am 19. Spieltag kam der Tabellenführer in der Heimpartie gegen den VfB Ottersleben nämlich nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. Noch hat die Mannschaft um Trainer Stephan Grabinski zwei Punkte Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger, dem Burger BC (37 Punkte/19 Spiele). Barleben hat 17 Spiele absolviert und 37 Zähler verbucht.

Barleben fand an diesem Tag nie wirklich ins Spiel und konnte nur gelegentlich mit Einzelaktionen für Tormöglichkeiten sorgen. Ein erster Schussversuch von Piele wurde in der dritten Spielminute abgeblockt. Fünf Minuten später musste Lenhard gegen Leschowski retten. Nach einer Viertelstunde tankte sich Koschwitz auf der linken Seite durch. Doch im letzten Moment wurde er auf Kosten einer Ecke geblockt. Im Gegenzug war Dietrichs frei durch. Doch der Angriff der Magdeburger brachte nichts ein. Der VfB machte es aber nicht schlecht an diesem Tag. Aus einer sicheren Abwehr lauerten sie auf Fehler des FSV und versuchten dann auf direktem Weg zum Erfolg zu kommen. Der FSV fand an diesem Tag keine spielerischen Mittel, um zu überzeugen. Einen Freistoß von Madaus konnte Weiß nicht verwerten (33.). Kurz darauf fand eine gute Eingabe von Koschwitz keinen Abnehmer. Und der VfB hätte vor dem Wechsel auch noch in Führung gehen können. Doch Dietrichs trifft nur den Außenpfosten (40.). So blieb es zur Pause beim 0:0-Unentschieden.

Doch auch im zweiten Abschnitt änderte sich nicht viel. Barleben spielte zwar nun etwas gefälliger nach vorn, konnte aber nicht wirklich überzeugen. Eine Eingabe von Heckeroth konnte VfB-Keeper Schulze klären (48.). Dann tauchten die Magdeburger wieder gefährlich vor dem FSV-Kasten auf. Doch der Seitfallzieher von Dieterichs brachte nichts Zählbares ein (58.). Zwei Minuten später dann doch die Führung der Hausherren. Nach Zuspiel von Koschwitz vollendete Heckeroth zur Barleber Führung. Doch der FSV verpasste es in dieser Phase nachzulegen.

Ottersleben ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und brachte Barleben mit vereinzelten Kontern immer wieder in Schwierigkeiten. Und in der 86. Minute war es dann auch soweit. Dietrichs erzielte nach einem Konter den nicht einmal unverdienten 1:1-Ausgleich.

Barleben versuchte zwar noch einmal, das Spiel zu entscheiden. Nur kurz darauf hätte es dann auch die Entscheidung geben müssen. Koschwitz legte uneigennützig für Piele auf, der aber das leere Tor nicht traf. So blieb es am Ende beim aus Barleber Sicht doch recht enttäuschenden 1:1-Unentschieden.

FSV Barleben 1911: Lenhard - Probst, Chr. Madaus, Zöger, Ca. Madaus, Weiß, Hagedorn (71. Hennecke), Koschwitz, Heckeroth, Schönberg, Piele

Torfolge: 1:0 René Heckeroth (60.), 1:1 Matthias Dieterichs (86.)

Schiedsrichter: Mathias Rommel - Frank Schinke/Sven Wiederhold. Zuschauer: 93