Fußball l Wolmirstedt (dei) Der SV Kali Wolmirstedt steht am 20. Spieltag vor einer erneuten Prüfung seiner Tauglichkeit für den Erhalt der Fußball-Landesklasse, Staffel 2. Gegner am Sonnabend im Stadion des Friedens ist der SSV Besiegdas Magdeburg, Anpfiff ist 15 Uhr (Hinspiel 2:3).

Bereits der Blick auf die Tabelle verrät die prekäre Situation, in der sich die Wolmirstedter befinden. Jeder weitere Punktverlust hält Kali im Tabellenkeller fest und die Gefahr des drohenden Abstiegs rückt bedrohlich nahe. Also ist die Marschroute klar: selber punkten. Wie das geht, weiß Marcel Liebscher. Hinten sicher stehen und über den Kampf ins Spiel finden. Kontrollierte Offensive ist ein Thema, da sich Kali das Gros seiner Gegentore nach Ballverlusten im eigenen Spielaufbau einfing. Schiedsrichter: Susett Kramp - Burkhard Kramp/Christian Ziolkowski

Tabellensituation

1.Rot-Weiß Zerbst1857:1546

2.U. Heyrothsberge1956:1644

3.TuS MD-Neustadt1956:2938

4.Germ. Olvenstedt1962:3837

5.SSV Besiegdas 031931:2334

6.GW Kleinmühlingen/Z.1949:2633

7.BW Niegripp1937:3729

8.Vorfläming Nedlitz1939:4228

9.F. Magdeburg II1938:4127

10.Arm. Magdeburg1935:3726

11.SG Gnadau1828:3520

12.FC Zukunft1933:4919

13.RS Sudenburg1923:4817

14.Eintr. Gommern1924:5014

15.K. Wolmirstedt1925:6111

16.Traktor Tucheim1913:594