Da sich die laufende Saison im letzten Drittel befindet, möchte der KFV Fußball Börde nochmals alle Vereine, Trainer, Spieler und Fans auf die Neuordnung der Spielklassen ab der Spielzeit 2014/2015 im Landkreis hinweisen. Zur neuen Saison ist die bisherige Ligenaufteilung hinfällig, denn ab Sommer gibt es statt bisher vier Spielklassen im Kreis nur noch drei.

Landkreis (edu) l Wenn sich genügend Mannschaften für eine Kleinfeldliga finden, wird es in der Saison 2014/2015 die Möglichkeit geben, in einer solchen zu spielen. Dort dürfen aber nur Vereine spielen, die keine Großfeld-Herrenmannschaft im Spielbtrieb haben. Die Liga ist kein Auffangbecken für Reserveteams, die weiterhin die Möglichkeit haben Spielgemeinschaften zu bilden. Somit soll kleineren Vereinen, denen keine Spielgemeinschaft möglich ist, die Gelegenheit gegeben werden, weiterhin am Spielbetrieb teilzunehmen. Diese Liga würde dann am Sonntag spielen. Interessierte Vereine sollten dies bis zum 01.06.2014 dem KFV schriftlich mitteilen.

Die oberste Spielklasse ist dann die Kreisoberliga mit 16 Mannschaften. Der Spieltag ist der Samstag. Darunter folgt die Kreisliga mit zwei Regionalstaffeln á 16 Teams. Auch hier ist der Spieltag der Samstag. Die unterste Spielklasse auf Kreisebene ist dann die Kreisklasse, die in maximal 14er Staffeln aufgeteilt wird. Die Anzahl der Staffeln richtet sich nach der am Spielbetrieb teilnehmenden Teams. Die möglichen Aufsteiger aus der jetzigen 2. Bördekreisklasse sollten rechtzeitig bedenken, dass sie im Aufstiegsfall nicht mehr sonntags spielen, sondern samstags. Sollten diese Vereine aus diesem Grund (oder eines anderen Grundes) auf einen Aufstieg verzichten, ist dies dem KFV schriftlich bis zum 01.06.2014 mitzuteilen.

Auf- und Abstiegsregelung (Spielzeit 2013/2014)

Bördeliga: Der Erstplatzierte steigt in die Landesklasse auf. Sollte der Meister auf sein Aufstiegsrecht verzichten, kann der Zweite dieses wahrnehmen, sofern er aufstiegsberechtigt ist. Verzichtet der Zweitplatzierte oder ist nicht aufstiegsberechtigt, so trifft das Präsidium des KFV eine Entscheidung. Momentan (Stand 30.03.14): SV Groß Santersleben 1924. Die auf Platz 16 stehende Mannschaft steigt in die Kreisliga ab. Je Absteiger aus der Landesklasse (zur Zeit Haldensleber SC II, Kali Wolmirstedt und Oscherslebener SC II) erhöht sich die Zahl der Bördeliga-Absteiger dementsprechend. Momentan (Stand 30.03.14): Osterweddinger SV, Flechtinger SV und Grün-Weiß Süplingen, SV Gutenswegen/Klein Ammensleben

Werden zusätzlich Mannschaften aus dem Spielbetrieb des Landes der Bördeliga zugeordnet, erhöht sich die Zahl der Absteiger. (wenn z.B. ein Team aus der Verbands- oder Landesliga bzw. der Landesklasse zurückzieht)

1. Bördekreisklasse: Die Erstplatzierten steigen in die Kreisoberliga auf. Sollte der Staffelsieger auf sein Aufstiegsrecht verzichten, kann der Zweite dieses wahrnehmen, sofern er aufstiegsberechtigt ist. Verzichtet der Zweitplatzierte oder ist nicht aufstiegsberechtigt, so trifft das Präsidium des KFV eine Entscheidung. Momentan (Stand 30.03.14): Eintracht Ebendorf, SV Hohendodeleben

Aus der 1. Bördekreisklasse steigen am Ende der Spielserie die jeweiligen Letzten der beiden Staffeln in die Kreisklasse ab. Steigen mehr als 5 Mannschaften aus der Bördeliga ab, erhöht sich die Anzahl der Absteiger aus der 1. Bördekreisklasse dementsprechend. Ein Relegationsspiel ist möglich.

Momentan (Stand 30.03.14): SSV Heinrichsberg, SV Blau-Weiß Empor Wanzleben II

2. Bördekreisklasse: Die Erstplatzierten steigen in die Kreisliga auf, sofern sie aufstiegsberechtigt sind. Müssen weniger als fünf Mannschaften aus der Bördeliga in die Kreisliga absteigen, erhalten die aufstiegsberechtigten zweit- und drittplatzierten Mannschaften der 3 Staffeln der 2. Bördekreisklasse das Aufstiegsrecht nach der ausgelosten Reihenfolge: Staffel 1, Staffel 3, Staffel 2.

Verzichtet einer der Aufsteiger oder ist nicht aufstiegsberechtigt, so kann der Nächstplatzierte das Aufstiegsrecht wahrnehmen, sofern er aufstiegsberechtigt ist. Verzichtet der Nächstplatzierte oder ist nicht aufstiegsberechtigt, trifft das Präsidium des KFV eine Entscheidung.

Momentan (Stand 30.03.14): SV Heide Burgstall, MTV Weferlingen, TSV Wefensleben, SV Groß Santersleben II

Durch die Neuordnung der Spielklasseneinteilung gibt es keinen Absteiger.

3. Bördekreisklasse: Alle Mannschaften werden in die neue Kreisklasse eingeordnet.